Enfia E9 Immobiliensteuer

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
#1
Hallo an alle,

weiß jemand wie die Vorgehensweise bei Einreichen der E9 Immobiliensteuer ist?
Gemeint ist: Wenn einmal die E9 eingereicht wurde, muss dann der Steuerberater für jedes weitere Jahr, im TAXISnet bzw. im Steuerprogramm der Steuerberater, die E9 bestätigen oder läuft das automatisch weiter ohne irgendeine Aktion des Steuerberaters? 

Ist hier jemand der seine E9 Erklärung selbst erledigt?

Wie hoch sind bei Ihnen/euch die Steuerberaterkosten für die Steuererklärung E9 (mit und ohne Steuervertreter für die Postadresse)?

Danke im Voraus
Zitieren
#1
Hallo an alle,

weiß jemand wie die Vorgehensweise bei Einreichen der E9 Immobiliensteuer ist?
Gemeint ist: Wenn einmal die E9 eingereicht wurde, muss dann der Steuerberater für jedes weitere Jahr, im TAXISnet bzw. im Steuerprogramm der Steuerberater, die E9 bestätigen oder läuft das automatisch weiter ohne irgendeine Aktion des Steuerberaters? 

Ist hier jemand der seine E9 Erklärung selbst erledigt?

Wie hoch sind bei Ihnen/euch die Steuerberaterkosten für die Steuererklärung E9 (mit und ohne Steuervertreter für die Postadresse)?

Danke im Voraus
Zitieren
#2
Akso ich mache die E9 alle Jahre immer über Tasisnet. Da wird mir angezeigt was ich bezahlen muß und das bezahle ich dann Online.

lewendi
Zitieren
#2
Akso ich mache die E9 alle Jahre immer über Tasisnet. Da wird mir angezeigt was ich bezahlen muß und das bezahle ich dann Online.

lewendi
Zitieren
#3
Vielen Dank für die Antworten.

Ich muss Änderungen bei der E9 vornehmen lassen. Wenn das durch ist würde ich gerne noch einmal darauf zurückkommen. Ich bin gerade im Gespräch mit einer neuen Steuerberaterin und hoffe es klappt.
Der alte Steuerberater Serefidis & Partners mit Büro in Athen und Thessaloniki hat einfach, ohne Begründung aufgehört sich um meine Steuererklärung zu kümmern. Ich bekam dann ein Bußgeldbescheid (mit Verzugszinsen) direkt von TAXISnet. Wie sich herausstellte, hat er die Steuererklärung 2017 erst im Mai 2019 gemacht. Er reagiert nicht auf meine unzähligen Anrufe und Mails. Ich habe keine Ahnung warum. Am Geld kann es nicht liegen, es sind keine Rechnungen offen. Er ist auch meine Kontaktperson für GR, demnach hätte er mich wenigstens über das Bußgeld informieren müssen, (zumal er auch fließend deutsch spricht).

Mir ist nicht klar ob ich ein Bußgeldbescheid bekommen habe wegen der verspäteten Meldung der E9 oder der Steuererklärung E1. Aber wenn man wegen der E9 nie wieder, nach Antragstellung, etwas einreichen muss, solange sich nichts ändert, dann lag es wohl nicht an E9.
Ist denn keinerlei Bestätigung für E9 notwendig, auch kein "Auslösen" online im TAXISnet?

Die E1 ist bei mir nur eine Null Nummer. Man muss zwar keine abgeben, wenn man keine Einnahmen hat, wie ich, aber wenn man irgendwann das Haus/Grundstück verkaufen, verschenken, übertragen möchte werden alle E1 nachgefordert (seit Immobilienbesitz???). Das könnte dann vielleicht schwierig werden. Das Bußgeld, das dann für verspätetes Einreichen fällig wird, kann man sicherlich vernachlässigen.
Zitieren
#3
Vielen Dank für die Antworten.

Ich muss Änderungen bei der E9 vornehmen lassen. Wenn das durch ist würde ich gerne noch einmal darauf zurückkommen. Ich bin gerade im Gespräch mit einer neuen Steuerberaterin und hoffe es klappt.
Der alte Steuerberater Serefidis & Partners mit Büro in Athen und Thessaloniki hat einfach, ohne Begründung aufgehört sich um meine Steuererklärung zu kümmern. Ich bekam dann ein Bußgeldbescheid (mit Verzugszinsen) direkt von TAXISnet. Wie sich herausstellte, hat er die Steuererklärung 2017 erst im Mai 2019 gemacht. Er reagiert nicht auf meine unzähligen Anrufe und Mails. Ich habe keine Ahnung warum. Am Geld kann es nicht liegen, es sind keine Rechnungen offen. Er ist auch meine Kontaktperson für GR, demnach hätte er mich wenigstens über das Bußgeld informieren müssen, (zumal er auch fließend deutsch spricht).

Mir ist nicht klar ob ich ein Bußgeldbescheid bekommen habe wegen der verspäteten Meldung der E9 oder der Steuererklärung E1. Aber wenn man wegen der E9 nie wieder, nach Antragstellung, etwas einreichen muss, solange sich nichts ändert, dann lag es wohl nicht an E9.
Ist denn keinerlei Bestätigung für E9 notwendig, auch kein "Auslösen" online im TAXISnet?

Die E1 ist bei mir nur eine Null Nummer. Man muss zwar keine abgeben, wenn man keine Einnahmen hat, wie ich, aber wenn man irgendwann das Haus/Grundstück verkaufen, verschenken, übertragen möchte werden alle E1 nachgefordert (seit Immobilienbesitz???). Das könnte dann vielleicht schwierig werden. Das Bußgeld, das dann für verspätetes Einreichen fällig wird, kann man sicherlich vernachlässigen.
Zitieren
#4
Kennt jemand einen Steuerberater in Athen der Internet affin ist?
Da ich auch eine Änderung bei der Gemeinde machen muss, welche Online geht, wäre es gut wenn der/diejenige sich auskennt. Ich verstehe leider zu wenig griechisch.
Danke im Voraus
Zitieren
#4
Kennt jemand einen Steuerberater in Athen der Internet affin ist?
Da ich auch eine Änderung bei der Gemeinde machen muss, welche Online geht, wäre es gut wenn der/diejenige sich auskennt. Ich verstehe leider zu wenig griechisch.
Danke im Voraus
Zitieren
#5
Frage mal bei Ελένη Βασιλοπούλου Tel. 0030-210 2724446 bzw. 0030-693 7250803

Eleni ist in Köln aufgewachsen, demzufolge beherrscht sie die deutsche Sprache perfekt in Wort und Schrift.
Zitieren
#5
Frage mal bei Ελένη Βασιλοπούλου Tel. 0030-210 2724446 bzw. 0030-693 7250803

Eleni ist in Köln aufgewachsen, demzufolge beherrscht sie die deutsche Sprache perfekt in Wort und Schrift.
Zitieren
#6
Lothar, vielen Dank. Ich werde gleich am Montag Eleni anrufen.
Zitieren
#6
Lothar, vielen Dank. Ich werde gleich am Montag Eleni anrufen.
Zitieren
#7
Eleni kann Dir auch mit dem Kataster-Kram helfen. Sie hat mir das alles erledigt. Und alles ausschließlich per eMail. Schließlich ist sie in Athen ansässig und ich in Volos. Da muss man alles per eMail machen.
Zitieren
#7
Eleni kann Dir auch mit dem Kataster-Kram helfen. Sie hat mir das alles erledigt. Und alles ausschließlich per eMail. Schließlich ist sie in Athen ansässig und ich in Volos. Da muss man alles per eMail machen.
Zitieren
#8
Gut zu wissen:
https://www.in-greece.de/forum/beitrag/2...enfia-2020
Zitieren
#8
Gut zu wissen:
https://www.in-greece.de/forum/beitrag/2...enfia-2020
Zitieren
#9
Aktuelle Erläuterung für die, die noch nicht wissen, wie man es selbst erledigen kann:  
Wie zahlt man Steuern, wie z.B. die Grundstückssteuer ΕΝ.Φ.Ι.Α. (ENFIA) an das griechische Finanzamt
Zitieren
#9
Aktuelle Erläuterung für die, die noch nicht wissen, wie man es selbst erledigen kann:  
Wie zahlt man Steuern, wie z.B. die Grundstückssteuer ΕΝ.Φ.Ι.Α. (ENFIA) an das griechische Finanzamt
Zitieren
#10
SUPER Anleitung !!
Zitieren
#10
SUPER Anleitung !!
Zitieren
#11
Ganz herzlichen Dank. Da kann ich meine handschriftlichen Hieroglyphen ja endlich mal wegschmeissen.
Fehlt jetzt nur noch der überfällige ENFIA-Bescheid. ;-))
Zitieren
#11
Ganz herzlichen Dank. Da kann ich meine handschriftlichen Hieroglyphen ja endlich mal wegschmeissen.
Fehlt jetzt nur noch der überfällige ENFIA-Bescheid. ;-))
Zitieren
#12
Den habe ich auch noch nicht. Confusedad:
Zitieren
#12
Den habe ich auch noch nicht. Confusedad:
Zitieren
#13
Hallo Ralf,
hat es bei dir so geklappt?
Bei mir konnte das Geld früher bei meiner 1.Überweisung nicht verbucht werden, weil nur der Code (also ohne Zusatz ENFIA) beim Verwendungszweck eingetragen werden durfte, damit es maschinell gelesen werden kann. Hat sich das jetzt geändert?
Gruß
Rainer
Zitieren
#13
Hallo Ralf,
hat es bei dir so geklappt?
Bei mir konnte das Geld früher bei meiner 1.Überweisung nicht verbucht werden, weil nur der Code (also ohne Zusatz ENFIA) beim Verwendungszweck eingetragen werden durfte, damit es maschinell gelesen werden kann. Hat sich das jetzt geändert?
Gruß
Rainer
Zitieren
#14
(15.09.2020, 11:38:53)rmc schrieb: Hat sich das jetzt geändert?
Nein.
Es gilt unverändert: im Feld Verwendungszweck der SEPA-Überweisung nur die 30-stellige Ταυτότητα Οφειλής eintragen, ohne Leerzeichen oder Buchstaben. Die ersten 9 Stellen der Ταυτότητα Οφειλής bestehen aus der Steuernummer (Α.Φ.Μ.).
SEPA CREDIT TRANSFER – PAYMENT INSTRUCTIONS FOR TAXES AND DUTIES
Zitieren
#14
(15.09.2020, 11:38:53)rmc schrieb: Hat sich das jetzt geändert?
Nein.
Es gilt unverändert: im Feld Verwendungszweck der SEPA-Überweisung nur die 30-stellige Ταυτότητα Οφειλής eintragen, ohne Leerzeichen oder Buchstaben. Die ersten 9 Stellen der Ταυτότητα Οφειλής bestehen aus der Steuernummer (Α.Φ.Μ.).
SEPA CREDIT TRANSFER – PAYMENT INSTRUCTIONS FOR TAXES AND DUTIES
Zitieren
#15
Bescheid ΕΝ.Φ.Ι.Α. 2020 ist jetzt im Taxisnet abrufbar.
Zitieren
#15
Bescheid ΕΝ.Φ.Ι.Α. 2020 ist jetzt im Taxisnet abrufbar.
Zitieren
#16
Gerade von DE aus bezahlt. :biggrins:
Zitieren
#16
Gerade von DE aus bezahlt. :biggrins:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste