Umschuldung in Griechenland

Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
" Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.
Beruhigt dem Mob, und zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit der gr. Behörden.
Zitieren
" Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.
Beruhigt dem Mob, und zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit der gr. Behörden.
Zitieren
(23.01.2012, 15:44:45)tripodes schrieb: " Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.
Beruhigt dem Mob, und zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit der gr. Behörden.
In den USA ist es ganz normal, das Listen der Steuerschuldner veröffentlicht werden. Die Leute stehen am Monatsende wenn die neuen Listen in den Gemeinden veröffentlicht werden Schlange.
Zitieren
(23.01.2012, 15:44:45)tripodes schrieb: " Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.
Beruhigt dem Mob, und zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit der gr. Behörden.
In den USA ist es ganz normal, das Listen der Steuerschuldner veröffentlicht werden. Die Leute stehen am Monatsende wenn die neuen Listen in den Gemeinden veröffentlicht werden Schlange.
Zitieren
(23.01.2012, 15:44:45)tripodes schrieb: " Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.

Kleine Randnotiz: In D würde man die "nötigen" Ausreden finden, wenn es denn irgendeinem Zweck dienen würde.

Alles irgendwie so ganz legal :
z.B....aus Sorge um Demokratie... ausgerechnet!

Zitieren
(23.01.2012, 15:44:45)tripodes schrieb: " Liste der Schande"

In D wäre so eine Veröffentlichung wohl nicht mit dem Datenschutz vereinbar,
vermutlich auch nicht mit dem europäischem Recht.

Kleine Randnotiz: In D würde man die "nötigen" Ausreden finden, wenn es denn irgendeinem Zweck dienen würde.

Alles irgendwie so ganz legal :
z.B....aus Sorge um Demokratie... ausgerechnet!

Zitieren
(23.01.2012, 10:00:17)b.rater schrieb: 4152 ist ja nur ein Bruchteil derjenigen, die ihren Staat beschis... haben! Griechenland hat knapp 11 Millionen Einwohner, abzüglich Kinder bleiben noch ca. 6 Millionen Steuersünder übrig die einen größeren Schaden angerichtet haben wie die erwähnten 4152 auf der Liste.

Typisch Griechisch: immer die anderen haben Schuld!

@b.rater: Die Liste ist der Bruchteil, der am meisten schuldet (über 150,000 Euro). Allerdings ist von den größten Schuldnern aus nix zu holen: Spiegel: Liste nur Müll

So ähnlich war es bei der Liste der Unternehmen auch.
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
(23.01.2012, 10:00:17)b.rater schrieb: 4152 ist ja nur ein Bruchteil derjenigen, die ihren Staat beschis... haben! Griechenland hat knapp 11 Millionen Einwohner, abzüglich Kinder bleiben noch ca. 6 Millionen Steuersünder übrig die einen größeren Schaden angerichtet haben wie die erwähnten 4152 auf der Liste.

Typisch Griechisch: immer die anderen haben Schuld!

@b.rater: Die Liste ist der Bruchteil, der am meisten schuldet (über 150,000 Euro). Allerdings ist von den größten Schuldnern aus nix zu holen: Spiegel: Liste nur Müll

So ähnlich war es bei der Liste der Unternehmen auch.
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
@Carsten

So ist es, alles Show für den Mob.

"...Finanzminister Evangelos Venizelos nicht aufgehellt haben. Wie das griechische Parlament jüngst offiziell mitteilte, besitzen der Abgeordnete und Rechtsanwalt sowie dessen Frau, eine Advokatin, insgesamt 27 Immobilien sowie ein Geldvermögen von 2,7 Millionen Euro."

Und diese Leute wären jetzt die grössten Verlierer bei Austritt aus dem Euro.
Hier noch mal etwas zu Wulff, damit klar wird, warum der weg muss.
Motto: Wir machen den Weg frei in den unbegrenzten Schuldenwahn zugunsten der Finanzaristrokratie.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu...24112.html
Zitieren
@Carsten

So ist es, alles Show für den Mob.

"...Finanzminister Evangelos Venizelos nicht aufgehellt haben. Wie das griechische Parlament jüngst offiziell mitteilte, besitzen der Abgeordnete und Rechtsanwalt sowie dessen Frau, eine Advokatin, insgesamt 27 Immobilien sowie ein Geldvermögen von 2,7 Millionen Euro."

Und diese Leute wären jetzt die grössten Verlierer bei Austritt aus dem Euro.
Hier noch mal etwas zu Wulff, damit klar wird, warum der weg muss.
Motto: Wir machen den Weg frei in den unbegrenzten Schuldenwahn zugunsten der Finanzaristrokratie.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu...24112.html
Zitieren
Das habe ich schon vermutet, dass die keine 30.000 entlassen haben, wie von der Troika gefordert.
Meines Wissens ist das aber immer noch eine unerfüllte Forderung aus dem anfänglichen Tagen.
Und meines Wissens nach soll das nach Aussagen von Opositionspolitikern nach Neuwahlen neu verhandelt werden mit der Troika.
Meines Wissens nach sind die 150.000 bis 2015 Bestandteil der neuen Bedingungen für das jetzt anstehende Rettungspaket.
Danach sollte man nach Neuwahlen also besser gar nicht nachfragen.

http://www.deutsche-mittelstands-nachric.../01/36521/

Na ja, unsere Hanseln lesen auch nichts.

http://www.deutsche-mittelstands-nachric.../01/36857/

Zitieren
Das habe ich schon vermutet, dass die keine 30.000 entlassen haben, wie von der Troika gefordert.
Meines Wissens ist das aber immer noch eine unerfüllte Forderung aus dem anfänglichen Tagen.
Und meines Wissens nach soll das nach Aussagen von Opositionspolitikern nach Neuwahlen neu verhandelt werden mit der Troika.
Meines Wissens nach sind die 150.000 bis 2015 Bestandteil der neuen Bedingungen für das jetzt anstehende Rettungspaket.
Danach sollte man nach Neuwahlen also besser gar nicht nachfragen.

http://www.deutsche-mittelstands-nachric.../01/36521/

Na ja, unsere Hanseln lesen auch nichts.

http://www.deutsche-mittelstands-nachric.../01/36857/

Zitieren
@doxo

Erzähle diese Geschichte von @maniatis ohne Hinweise auf GR, also namensneutral,
und frage dann, in welchem Land sich das abspielen könnte.
Ich denke, Antworten werden kein europäisches Land benennen.

"Wenn alles so bleiben soll, wie es ist, muss sich alles ändern." - aus "Der Leopard“ von Giuseppe Tomasi di Lamedusa.

Das wäre beispielsweise ein Grund.


Renten, Pensionsfonds, Riesterrente, Lebensversicherungen, alle gefährdet durch den nach oben offenenen EMS.
Zitieren
@doxo

Erzähle diese Geschichte von @maniatis ohne Hinweise auf GR, also namensneutral,
und frage dann, in welchem Land sich das abspielen könnte.
Ich denke, Antworten werden kein europäisches Land benennen.

"Wenn alles so bleiben soll, wie es ist, muss sich alles ändern." - aus "Der Leopard“ von Giuseppe Tomasi di Lamedusa.

Das wäre beispielsweise ein Grund.


Renten, Pensionsfonds, Riesterrente, Lebensversicherungen, alle gefährdet durch den nach oben offenenen EMS.
Zitieren
jetzt kommen wir eigentlich zum zentralen punkt des problems,
ein ganzer beamtenapparat ist angetreten zum kampf incl. streitkräfte,gewerkschaftsbosse ........
ich muss nur an den verückten gewerkschaftsfuzzi von der deh denken und an der bürgermeister von zacharo, man bekommt angst !!!!
alle wollen ihre fründe retten und natürlich den euro, für sich !!!
da haben eu und erst recht der dicke (millionär !) oder der banker keine chance !!!
nach dem krieg haben die amis die einheimischen auf den rechten weg bringen wollen ! das hat bei den gehorsamen und fleißigen germanen funktioniert aber bei den stolzen helenen ?
was hier abläuft ist vom wulffen meilenweit entfernt ,
griechenland ist ein gesetzloser, willkürlicher weisser fleck auf der europäischen landkarte !

manoli

Zitieren
jetzt kommen wir eigentlich zum zentralen punkt des problems,
ein ganzer beamtenapparat ist angetreten zum kampf incl. streitkräfte,gewerkschaftsbosse ........
ich muss nur an den verückten gewerkschaftsfuzzi von der deh denken und an der bürgermeister von zacharo, man bekommt angst !!!!
alle wollen ihre fründe retten und natürlich den euro, für sich !!!
da haben eu und erst recht der dicke (millionär !) oder der banker keine chance !!!
nach dem krieg haben die amis die einheimischen auf den rechten weg bringen wollen ! das hat bei den gehorsamen und fleißigen germanen funktioniert aber bei den stolzen helenen ?
was hier abläuft ist vom wulffen meilenweit entfernt ,
griechenland ist ein gesetzloser, willkürlicher weisser fleck auf der europäischen landkarte !

manoli

Zitieren
Zum ESM, da es ja auch GR betrifft.
Damit wird die Macht der Finanzindustrie und des IWF zementiert, das übertrifft sogar meine Befürchtungen.

http://www.goldseitenblog.com/peter_boeh...kraten-der
Zitieren
Zum ESM, da es ja auch GR betrifft.
Damit wird die Macht der Finanzindustrie und des IWF zementiert, das übertrifft sogar meine Befürchtungen.

http://www.goldseitenblog.com/peter_boeh...kraten-der
Zitieren
Lightbulb 
Ob nun Papademos, Monti oder ESM oder..

Stille Putsche unter dem Mandat der Märkte.


Overtüre ?
Zitieren
Lightbulb 
Ob nun Papademos, Monti oder ESM oder..

Stille Putsche unter dem Mandat der Märkte.


Overtüre ?
Zitieren
Ohh dann liest man doch noch was in den Medien was auf Hoffung in Greece hoffen laesst: http://www.welt.de/wirtschaft/article138...-Etat.html

Wenn sie dass machen, sollten sie bitte auch gleich mal sauber machen (in der Regierung sowie ) bei den Behoerden.
Was noch auf der Wunschliste steht, währe gleichzeitig den Diplomatischen Schutz für Politiker aufzuheben und Rückwirkend alle ungereihmtheiten aufzuklaeren die in den letzten Jahrzenten passiert sind.

Haben wir noch was vergessen? Achja alle Geldflüsse der letzten Jahre (auch vor den Olympischen Spielen) offenlegen und die Herrschaften (auf internationaler Ebene) alle den Diplomatischen Schutz entziehen und verknacken..

aber man darf ja nochmal Träumen dürfen...
Die Arbeit wird immer weniger, weil wir immer produktiver werden. Arbeiteten früher in einer Fabrik 5000 Menschen, sind es heute 5 Anlagenfahrer. Wir brauchen ein völlig neues System, oder einen Krieg mit Millionen Toten.
Zitieren
Ohh dann liest man doch noch was in den Medien was auf Hoffung in Greece hoffen laesst: http://www.welt.de/wirtschaft/article138...-Etat.html

Wenn sie dass machen, sollten sie bitte auch gleich mal sauber machen (in der Regierung sowie ) bei den Behoerden.
Was noch auf der Wunschliste steht, währe gleichzeitig den Diplomatischen Schutz für Politiker aufzuheben und Rückwirkend alle ungereihmtheiten aufzuklaeren die in den letzten Jahrzenten passiert sind.

Haben wir noch was vergessen? Achja alle Geldflüsse der letzten Jahre (auch vor den Olympischen Spielen) offenlegen und die Herrschaften (auf internationaler Ebene) alle den Diplomatischen Schutz entziehen und verknacken..

aber man darf ja nochmal Träumen dürfen...
Die Arbeit wird immer weniger, weil wir immer produktiver werden. Arbeiteten früher in einer Fabrik 5000 Menschen, sind es heute 5 Anlagenfahrer. Wir brauchen ein völlig neues System, oder einen Krieg mit Millionen Toten.
Zitieren
(28.01.2012, 22:45:00)Ron van Tabard schrieb: aber man darf ja nochmal Träumen dürfen...

..derzeit wohl noch.





Zitieren
(28.01.2012, 22:45:00)Ron van Tabard schrieb: aber man darf ja nochmal Träumen dürfen...

..derzeit wohl noch.





Zitieren
Und am Ende frieren sich dann nicht nur die Griechen den Arsch ab.

http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/banke...17846.html
Dantes 7. Höllenkreis

Auf ihrem Weg durch das Selbstmörderbuschwerk begegnen die beiden Dichter zwei Seelen, die in ihrem Leben ihren Besitz stückweise verprasst haben und dafür von schwarzen Höllenhunden durchs Dickicht gehetzt und stückweise zerrissen werden.
Diejenigen, die Gewalt gegen Gott (Blasphemie), gegen die Natur (Sodomie) und gegen die Kunst (Wucher) verübt haben, büßen im dritten Ring, dessen Boden aus Sand besteht. Die Gotteslästerer liegen ausgestreckt und schreiend auf dem Boden, die Sodomiten laufen ohne Rast und Ruh umher, die Wucherer hocken am Abgrund, wo der dritte Höllenfluss Phlegethon sich in den achten Kreis hinab ergießt, untätig bei ihren Geldsäcken, und auf alle rieseln ständig Feuerflocken herab.
Zitieren
Und am Ende frieren sich dann nicht nur die Griechen den Arsch ab.

http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/banke...17846.html
Dantes 7. Höllenkreis

Auf ihrem Weg durch das Selbstmörderbuschwerk begegnen die beiden Dichter zwei Seelen, die in ihrem Leben ihren Besitz stückweise verprasst haben und dafür von schwarzen Höllenhunden durchs Dickicht gehetzt und stückweise zerrissen werden.
Diejenigen, die Gewalt gegen Gott (Blasphemie), gegen die Natur (Sodomie) und gegen die Kunst (Wucher) verübt haben, büßen im dritten Ring, dessen Boden aus Sand besteht. Die Gotteslästerer liegen ausgestreckt und schreiend auf dem Boden, die Sodomiten laufen ohne Rast und Ruh umher, die Wucherer hocken am Abgrund, wo der dritte Höllenfluss Phlegethon sich in den achten Kreis hinab ergießt, untätig bei ihren Geldsäcken, und auf alle rieseln ständig Feuerflocken herab.
Zitieren
hab noch was ganz interessantes gefunden !

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...O2XRSjyR4A#!
Die Arbeit wird immer weniger, weil wir immer produktiver werden. Arbeiteten früher in einer Fabrik 5000 Menschen, sind es heute 5 Anlagenfahrer. Wir brauchen ein völlig neues System, oder einen Krieg mit Millionen Toten.
Zitieren
hab noch was ganz interessantes gefunden !

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...O2XRSjyR4A#!
Die Arbeit wird immer weniger, weil wir immer produktiver werden. Arbeiteten früher in einer Fabrik 5000 Menschen, sind es heute 5 Anlagenfahrer. Wir brauchen ein völlig neues System, oder einen Krieg mit Millionen Toten.
Zitieren
[Bild: gr_bip_verschuldung6au5q.jpg]

„Liegt die (Brutto-)Staatsverschuldung bei über 90% des BIP (bei Emerging Markets 60% und dort kann man GR einordnen), helfen weitere Schulden nicht mehr aus der Misere heraus.
Eine andere Daumenregel besagt, ein Land hat dann nur noch geringe Chancen, aus der Schuldenfalle zu entkommen, wenn es 30% oder mehr der jährlichen Steuereinnahmen für Zinsen aufwenden muss.
Umschuldung, bzw. Restrukturierung ist eine nahezu zwingende Folge.“

Schuldenstand vor Umschuldung ca. 165% vom BIP oder ca. 365 Mrd.€.
Schuldenstand nach jetziger geplanter Umschuldung 120% vom BIP oder ca. 280 Mrd.€.

Steuereinnahmen für 2011 ca. 50 Mrd.€.
Kredit- und Zinszahlung davon 33% oder 16,4 Mrd.€.

Es gibt also einen klaren Istzustand, und daraus ergäbe sich folgend eine klare Konsequenz.
Da sich aber EU und Konsorten wegen der Konsequenz für die eigenen Systeme laufend Pipi
in die Hosen machen, kann sich die Oberschicht der Griechen weiterhin ohne wirkliche Strukturreformen bereichern.

Die nominalen Arbeitgeberentgelte sanken zu Q3 2009 um 16,4%,
der Anteil der nominalen Arbeitnehmerentgelte am nominalen BIP auf 31,7% (D 49,3%).

Die Unternehmens- und Vermögenseinkommen sanken zu Q3 2009 um 1,24%,
der Anteil der nominalen Unternehmens- und Vermögenseinkommen beträgt 56,73% (D27,74).

Was man in GR sieht, ist die grösste aller Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte Griechenlands, auf Kosten der EU-Steuerzahler.

Wenn es denn aber wirklich so ist, dass ein Land mit vielleicht noch 2% Wirtschaftsleistung
an der Gesamt-EU dieser Gesamt-EU Pipi in die Hosen machen lässt, kann man sich vorstellen,
wie fertig diese Gesamt-EU ist.
Permanenter Rettungsschirm sagt da ja wohl genug.
Zitieren
[Bild: gr_bip_verschuldung6au5q.jpg]

„Liegt die (Brutto-)Staatsverschuldung bei über 90% des BIP (bei Emerging Markets 60% und dort kann man GR einordnen), helfen weitere Schulden nicht mehr aus der Misere heraus.
Eine andere Daumenregel besagt, ein Land hat dann nur noch geringe Chancen, aus der Schuldenfalle zu entkommen, wenn es 30% oder mehr der jährlichen Steuereinnahmen für Zinsen aufwenden muss.
Umschuldung, bzw. Restrukturierung ist eine nahezu zwingende Folge.“

Schuldenstand vor Umschuldung ca. 165% vom BIP oder ca. 365 Mrd.€.
Schuldenstand nach jetziger geplanter Umschuldung 120% vom BIP oder ca. 280 Mrd.€.

Steuereinnahmen für 2011 ca. 50 Mrd.€.
Kredit- und Zinszahlung davon 33% oder 16,4 Mrd.€.

Es gibt also einen klaren Istzustand, und daraus ergäbe sich folgend eine klare Konsequenz.
Da sich aber EU und Konsorten wegen der Konsequenz für die eigenen Systeme laufend Pipi
in die Hosen machen, kann sich die Oberschicht der Griechen weiterhin ohne wirkliche Strukturreformen bereichern.

Die nominalen Arbeitgeberentgelte sanken zu Q3 2009 um 16,4%,
der Anteil der nominalen Arbeitnehmerentgelte am nominalen BIP auf 31,7% (D 49,3%).

Die Unternehmens- und Vermögenseinkommen sanken zu Q3 2009 um 1,24%,
der Anteil der nominalen Unternehmens- und Vermögenseinkommen beträgt 56,73% (D27,74).

Was man in GR sieht, ist die grösste aller Umverteilung von unten nach oben in der Geschichte Griechenlands, auf Kosten der EU-Steuerzahler.

Wenn es denn aber wirklich so ist, dass ein Land mit vielleicht noch 2% Wirtschaftsleistung
an der Gesamt-EU dieser Gesamt-EU Pipi in die Hosen machen lässt, kann man sich vorstellen,
wie fertig diese Gesamt-EU ist.
Permanenter Rettungsschirm sagt da ja wohl genug.
Zitieren
http://www.querschuesse.de/griechische-s...echen-weg/
Zitieren
http://www.querschuesse.de/griechische-s...echen-weg/
Zitieren
"Kein Marshall-Plan kann unter derzeitigen Bedingungen und schon gar nicht schnell genug eine im globalen Wettbewerb konkurrenzfähige Industrie in Griechenland aus dem Boden stampfen, die mit ihren Exporten das Leistungsbilanzdefizit beseitigen würde. Auch mit mehr Tourismus und solchen Träumen wie Export von Solarenergie ist da nicht viel zu ändern. Andererseits sind die traditionellen griechischen Exportprodukte seit Jahren weitgehend von weitaus billigeren vor allem aus China von den Märkten vertrieben worden und werden dorthin nicht zurückkehren können."

http://www.jjahnke.net/rundbr89.html#2600

"Unter der chinesischen Exportwalze litten gerade die traditionellen Produkte der Europeripherie, wie Textilien, Lederwaren, Korbwaren, Möbel, Schmuckwaren und einfache Industriewaren, wie Rasenmäher, Beleuchtungsgegenstände, Rasierapparate, Sonnenbrillen usw. (Abb. 16336, 16335). Die chinesische Exportstruktur entsprach mit dem Schwergewicht bei einfachen, aber arbeitsintensiven Produkten jahrelang ziemlich genau derjenigen der Länder an der Europeripherie. So wurden auch die traditionellen griechischen Industriewaren, vor allem Textilien und Lederwaren, durch weit billigere vor allem aus China verdrängt."

http://www.jjahnke.net/rundbr89.html#2591
Zitieren
"Kein Marshall-Plan kann unter derzeitigen Bedingungen und schon gar nicht schnell genug eine im globalen Wettbewerb konkurrenzfähige Industrie in Griechenland aus dem Boden stampfen, die mit ihren Exporten das Leistungsbilanzdefizit beseitigen würde. Auch mit mehr Tourismus und solchen Träumen wie Export von Solarenergie ist da nicht viel zu ändern. Andererseits sind die traditionellen griechischen Exportprodukte seit Jahren weitgehend von weitaus billigeren vor allem aus China von den Märkten vertrieben worden und werden dorthin nicht zurückkehren können."

http://www.jjahnke.net/rundbr89.html#2600

"Unter der chinesischen Exportwalze litten gerade die traditionellen Produkte der Europeripherie, wie Textilien, Lederwaren, Korbwaren, Möbel, Schmuckwaren und einfache Industriewaren, wie Rasenmäher, Beleuchtungsgegenstände, Rasierapparate, Sonnenbrillen usw. (Abb. 16336, 16335). Die chinesische Exportstruktur entsprach mit dem Schwergewicht bei einfachen, aber arbeitsintensiven Produkten jahrelang ziemlich genau derjenigen der Länder an der Europeripherie. So wurden auch die traditionellen griechischen Industriewaren, vor allem Textilien und Lederwaren, durch weit billigere vor allem aus China verdrängt."

http://www.jjahnke.net/rundbr89.html#2591
Zitieren

sofortige Lösung: Den Tourismus wiederbeleben /erweitern/ forcieren (hier kann jeder einzelne Bürger zu beitragen, wenn er denn will) und die enormen Bodenschätze die Griechenland hat.

Das ist meine pers. Meinung
Zitieren

sofortige Lösung: Den Tourismus wiederbeleben /erweitern/ forcieren (hier kann jeder einzelne Bürger zu beitragen, wenn er denn will) und die enormen Bodenschätze die Griechenland hat.

Das ist meine pers. Meinung
Zitieren
@doxo

Mit den Bodenschätzen sehe ich wie du, bringt die Griechen nicht wirklich weiter.

Island fand ich auch gut, die haben aber zurecht die Haftung für die Bankschulden abgelehnt.
Aus meiner Sicht kein Vergleich mit GR.

GR muss raus aus dem Euro mit Schuldenerlass. Mittlerweile sieht es ja selbst die deutsche
Mainstreampresse wie Spiegel, FAZ, ZEIT, etc. so. Von alternativlosen Befürwortern einen
180°-Schwenk gemacht, Sprachrohr der Politik eben.
Vom "Marschall-Plan" kommen die auch noch runter, wenn sie sich mal Industriekapazitätsauslastungen der EU anschauen. Vollkommen aussichtslos in GR Industrie aus dem Boden zu stampfen.
GR hat die Industrialisierung verpasst, und jetzt gibt es allenfalls noch Nischen.
Das zukünftige Geschäftsmodel bleibt bei Agrar und Tourismus und auch das nur bei einer abwertbaren Währung.
Und ohne tiefgreifenden gesellschaftliche Strukturreformen nicht das.

Wenn man aktuell noch das Demokratieverständnis dieser nichtgewählten Regierung betrachtet,
kann einem Angst und Bange werden.
Zitieren
@doxo

Mit den Bodenschätzen sehe ich wie du, bringt die Griechen nicht wirklich weiter.

Island fand ich auch gut, die haben aber zurecht die Haftung für die Bankschulden abgelehnt.
Aus meiner Sicht kein Vergleich mit GR.

GR muss raus aus dem Euro mit Schuldenerlass. Mittlerweile sieht es ja selbst die deutsche
Mainstreampresse wie Spiegel, FAZ, ZEIT, etc. so. Von alternativlosen Befürwortern einen
180°-Schwenk gemacht, Sprachrohr der Politik eben.
Vom "Marschall-Plan" kommen die auch noch runter, wenn sie sich mal Industriekapazitätsauslastungen der EU anschauen. Vollkommen aussichtslos in GR Industrie aus dem Boden zu stampfen.
GR hat die Industrialisierung verpasst, und jetzt gibt es allenfalls noch Nischen.
Das zukünftige Geschäftsmodel bleibt bei Agrar und Tourismus und auch das nur bei einer abwertbaren Währung.
Und ohne tiefgreifenden gesellschaftliche Strukturreformen nicht das.

Wenn man aktuell noch das Demokratieverständnis dieser nichtgewählten Regierung betrachtet,
kann einem Angst und Bange werden.
Zitieren
Jaja,

mal wieder etwas Unsinniges gewählt und die, die es unsinnig fanden wurden direkt aus ihren Parteien ausgeschlossen. All das findet in der Wiege der Demokratie statt. Ich bin schon wieder fassungslos. Ich frage mich nur, wie lange diese Farce noch anhalten soll

Es ist einfach nur noch traurig. Jetzt wurden auch noch die Steuerhinterzieher belohnt, indem sie billige Arbeitskräfte bekommen.

liebe Grüße

Susi
Zitieren
Jaja,

mal wieder etwas Unsinniges gewählt und die, die es unsinnig fanden wurden direkt aus ihren Parteien ausgeschlossen. All das findet in der Wiege der Demokratie statt. Ich bin schon wieder fassungslos. Ich frage mich nur, wie lange diese Farce noch anhalten soll

Es ist einfach nur noch traurig. Jetzt wurden auch noch die Steuerhinterzieher belohnt, indem sie billige Arbeitskräfte bekommen.

liebe Grüße

Susi
Zitieren
Mal eine Frage an unsere Experten:

Brüssel, oder besser, die Finanzminister haben doch unlängst den Schuldenschnitt für Griechenland beschlossen. Wieso muß jetzt Griechenland mit den Gläubigern verhandeln? Das ist ja so, als wenn Frau Merkel beschließt, dass ich Millionär werden und dann von mir verlangt, dass ich, um das zu erreichen Lotto spielen soll. Also mir ist das zu hoch - da hätten sie doch gar nichts beschließen brauchen. Zumal ich meine von einem Finanzexperten gehört zu haben, dass die griechischen Staatsanleihen ohnehin von Griechenland abgewertet werden könnten.

Ich hoffe, das mir das jemand erklären kann.

Ratlose Grüße

Jürgen


"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
Mal eine Frage an unsere Experten:

Brüssel, oder besser, die Finanzminister haben doch unlängst den Schuldenschnitt für Griechenland beschlossen. Wieso muß jetzt Griechenland mit den Gläubigern verhandeln? Das ist ja so, als wenn Frau Merkel beschließt, dass ich Millionär werden und dann von mir verlangt, dass ich, um das zu erreichen Lotto spielen soll. Also mir ist das zu hoch - da hätten sie doch gar nichts beschließen brauchen. Zumal ich meine von einem Finanzexperten gehört zu haben, dass die griechischen Staatsanleihen ohnehin von Griechenland abgewertet werden könnten.

Ich hoffe, das mir das jemand erklären kann.

Ratlose Grüße

Jürgen


"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
Bosch-Chef verlangt Griechenlands EU-Austritt.

http://www.manager-magazin.de/politik/ar...51,00.html

@doxo

Gibt in der EU-Bürokratie 3 Kategorien:
Die Ahnungslosen, die Europaideologen und die Bankenmafiosis.
Schulz rechne ich den ersten beiden Kategorien zu.
Zitieren
Bosch-Chef verlangt Griechenlands EU-Austritt.

http://www.manager-magazin.de/politik/ar...51,00.html

@doxo

Gibt in der EU-Bürokratie 3 Kategorien:
Die Ahnungslosen, die Europaideologen und die Bankenmafiosis.
Schulz rechne ich den ersten beiden Kategorien zu.
Zitieren
Bin gerade in FAZ über folgenden Artikel gestolpert!.....Das gibts doch nicht!!!
www.faz.net/aktuell/wirtschaft
"Das Land lebt seit seiner Geburt im totalen Bankrott"

Ja wenn das so ist !?:biggrin:
Zitieren
Bin gerade in FAZ über folgenden Artikel gestolpert!.....Das gibts doch nicht!!!
www.faz.net/aktuell/wirtschaft
"Das Land lebt seit seiner Geburt im totalen Bankrott"

Ja wenn das so ist !?:biggrin:
Zitieren
Jaaa, der Mann ist gut, der hat es geblickt.

Habe mich natürlich auch schon gefragt, was der Unterschriftenunsinn soll, wenn die einzige
Partei nach Wahlen in Regierundsverantwortung maximal die ND sein wird.
Auf den Gedanken wieder die Demokratie auszuhebeln, bin ich als Demokrat allerdings nicht gekommen, da sind mir "Politiker" doch einiges voraus.
Obwohl es ja naheliegend war, Italien hat es ja schon vorgemacht.

"Angesichts der Lage in Athen regte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Verschiebung der geplanten Parlamentswahl in Griechenland an. Die für April angesetzte Neuwahl nannte Schäuble sehr bedenklich: "Wer stellt denn sicher, dass Griechenland danach zu dem steht, was wir jetzt mit Griechenland vereinbaren", fragte er in einem Interview des Radiosenders SWR 2."

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-02/gr...et-zusagen

Und dem alten Mann sollte mal jemand mit Durchblick aus seinem Umfeld erläutern,
wo die ganze Kohle herkommt und welche Länder weiterhin zwangsweise die Kapitalflucht aus GR via Target2 finanzieren müssen.

"Wegen ihrer harten Haltung im Umgang mit Griechenland kritisierte der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Niederlande und Finnland. "Ich akzeptiere nicht, dass Herr Schäuble mein Land verhöhnt, als Grieche akzeptiere ich das nicht", sagte Papoulias während eines Besuchs im Verteidigungsministerium in Athen. "Wer ist Herr Schäuble, dass er Griechenland verhöhnt? Wer sind die Niederländer? Wer sind die Finnen?"

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-...-schaeuble



Zitieren
Jaaa, der Mann ist gut, der hat es geblickt.

Habe mich natürlich auch schon gefragt, was der Unterschriftenunsinn soll, wenn die einzige
Partei nach Wahlen in Regierundsverantwortung maximal die ND sein wird.
Auf den Gedanken wieder die Demokratie auszuhebeln, bin ich als Demokrat allerdings nicht gekommen, da sind mir "Politiker" doch einiges voraus.
Obwohl es ja naheliegend war, Italien hat es ja schon vorgemacht.

"Angesichts der Lage in Athen regte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Verschiebung der geplanten Parlamentswahl in Griechenland an. Die für April angesetzte Neuwahl nannte Schäuble sehr bedenklich: "Wer stellt denn sicher, dass Griechenland danach zu dem steht, was wir jetzt mit Griechenland vereinbaren", fragte er in einem Interview des Radiosenders SWR 2."

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-02/gr...et-zusagen

Und dem alten Mann sollte mal jemand mit Durchblick aus seinem Umfeld erläutern,
wo die ganze Kohle herkommt und welche Länder weiterhin zwangsweise die Kapitalflucht aus GR via Target2 finanzieren müssen.

"Wegen ihrer harten Haltung im Umgang mit Griechenland kritisierte der griechische Staatspräsident Karolos Papoulias Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Niederlande und Finnland. "Ich akzeptiere nicht, dass Herr Schäuble mein Land verhöhnt, als Grieche akzeptiere ich das nicht", sagte Papoulias während eines Besuchs im Verteidigungsministerium in Athen. "Wer ist Herr Schäuble, dass er Griechenland verhöhnt? Wer sind die Niederländer? Wer sind die Finnen?"

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-...-schaeuble



Zitieren
Vielleicht noch dies zur Abendlektüre und zum Verständnis, was mit uns im Moment geschieht:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=12263

Denn mal gute Nacht!

Oder vielleicht demnächst mal mit oder ohne Hamburger KünstlerInnen vor der deutschen Botschaft? Es reicht!
Zitieren
Vielleicht noch dies zur Abendlektüre und zum Verständnis, was mit uns im Moment geschieht:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=12263

Denn mal gute Nacht!

Oder vielleicht demnächst mal mit oder ohne Hamburger KünstlerInnen vor der deutschen Botschaft? Es reicht!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste