Kontoeröffnung/Steuernummer/Mietvertrag

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
#1
Hallo und guten Morgen!
Ein Bekannter (deutsch) will in Griechenland ein Konto eröffnen, das dazu dienen soll, Miete und anfallende Nebenkosten (Strom, Wasser) per Dauerauftrag/Lastschrift zu zahlen. Es wird von einem deutschen Konto bedient.
Seine griechische Bank verlangt nun den Mietvertrag, was natürlich den Vermietern nicht so genehm ist. Geht das die Bank was an?
Wie ist der neueste Stand der zu erbringenden Unterlagen? Ich musste meine Steuernummer (als Papier) vorlegen und mitsamt meinem dort genannten griechischen "Bürgen" bei der Bank vortanzen, der wiederum seine letzte Steuererklärung vorlegen musste (Stand Nov. 2009).
Hat sich an diesem Procedere etwas geändert?
Danke für eure Antworten.
Hedi
Zitieren
#1
Hallo und guten Morgen!
Ein Bekannter (deutsch) will in Griechenland ein Konto eröffnen, das dazu dienen soll, Miete und anfallende Nebenkosten (Strom, Wasser) per Dauerauftrag/Lastschrift zu zahlen. Es wird von einem deutschen Konto bedient.
Seine griechische Bank verlangt nun den Mietvertrag, was natürlich den Vermietern nicht so genehm ist. Geht das die Bank was an?
Wie ist der neueste Stand der zu erbringenden Unterlagen? Ich musste meine Steuernummer (als Papier) vorlegen und mitsamt meinem dort genannten griechischen "Bürgen" bei der Bank vortanzen, der wiederum seine letzte Steuererklärung vorlegen musste (Stand Nov. 2009).
Hat sich an diesem Procedere etwas geändert?
Danke für eure Antworten.
Hedi
Zitieren
#2
Hallo Hedi,

der Mietvertrag geht die Bank nichts an, höchstens das Finanzamt.

liebe Grüße

Susi
Zitieren
#2
Hallo Hedi,

der Mietvertrag geht die Bank nichts an, höchstens das Finanzamt.

liebe Grüße

Susi
Zitieren
#3
Das heißt die Bank muß sich natürlich davon überzeugen können, dass Dein Bekannter in Gr. einen Wohnsitz hat und in der Hinsicht geht es die Bank dann doch etwas an. So eine Meldebestätigung, wenn es so etwas gibt, würde dann warscheinlich reichen.

Susi
Zitieren
#3
Das heißt die Bank muß sich natürlich davon überzeugen können, dass Dein Bekannter in Gr. einen Wohnsitz hat und in der Hinsicht geht es die Bank dann doch etwas an. So eine Meldebestätigung, wenn es so etwas gibt, würde dann warscheinlich reichen.

Susi
Zitieren
#4
Hallo Vardia,
ich habe am 20.09.2002, zu einem Zeitpunkt, als ich in Griechenland gerade mal ein leeres Grundstück besessen habe, ein SPARKONTO bei der EMPORIKI eröffnet. Eine Steuernummer hatte ich, die hat aber keinen interessiert und als Wohanschrift habe ich die damalige Hotel-Anschrift angegeben. Mittlerweile ist das geändert auf meine DEUTSCHE Anschrift.
Als Dokument musste ich nur meinen DEUTSCHEN Personalausweis vorlegen.
Von diesem Konto werden jetzt DEH und OTE abgebucht.
Die Gemeinde (Wasser-Rechnung) kann ich darüber nicht zahlen, weil die an diesem Verfahren nicht teilnehmen. Ist aber auch nur 1x im Jahr.
Der Unterschied zum deutschen Abbuchungsverfahren ist der, daß Du in Deutschland zum Zahlungsempfänger gehst und diesem sagst: "Hol Dein Geld von diesem Konto".
In Griechenland mußt Du zur Bank gehen und sagen: "Zahlen Sie die und die Rechnung". Und da mußt Du schon eine Telefonrechnung vorlegen, um OTE abbuchen zu lassen und eine Stromrechnung, um DEH abbuchen zu lassen. Und vermutlich auch einen Mietvertrag, um die Miete zahlen zu lassen. Und so weiter ... Das ist vermutlich der Grund., warum die den Mietvertrag wollen (NUR ORIGINAL, KEINE KOPIE !!!)
Gerade in Banksachen ticken griechische Uhren leider Jahrzehnte hinterher ...
Aber ONLINE-Banking, womit ich auch in Deutschland mein Konto einsehen kann, das haben sie. Und das funktioniert sogar recht gut.
Gruß Lothar
Zitieren
#4
Hallo Vardia,
ich habe am 20.09.2002, zu einem Zeitpunkt, als ich in Griechenland gerade mal ein leeres Grundstück besessen habe, ein SPARKONTO bei der EMPORIKI eröffnet. Eine Steuernummer hatte ich, die hat aber keinen interessiert und als Wohanschrift habe ich die damalige Hotel-Anschrift angegeben. Mittlerweile ist das geändert auf meine DEUTSCHE Anschrift.
Als Dokument musste ich nur meinen DEUTSCHEN Personalausweis vorlegen.
Von diesem Konto werden jetzt DEH und OTE abgebucht.
Die Gemeinde (Wasser-Rechnung) kann ich darüber nicht zahlen, weil die an diesem Verfahren nicht teilnehmen. Ist aber auch nur 1x im Jahr.
Der Unterschied zum deutschen Abbuchungsverfahren ist der, daß Du in Deutschland zum Zahlungsempfänger gehst und diesem sagst: "Hol Dein Geld von diesem Konto".
In Griechenland mußt Du zur Bank gehen und sagen: "Zahlen Sie die und die Rechnung". Und da mußt Du schon eine Telefonrechnung vorlegen, um OTE abbuchen zu lassen und eine Stromrechnung, um DEH abbuchen zu lassen. Und vermutlich auch einen Mietvertrag, um die Miete zahlen zu lassen. Und so weiter ... Das ist vermutlich der Grund., warum die den Mietvertrag wollen (NUR ORIGINAL, KEINE KOPIE !!!)
Gerade in Banksachen ticken griechische Uhren leider Jahrzehnte hinterher ...
Aber ONLINE-Banking, womit ich auch in Deutschland mein Konto einsehen kann, das haben sie. Und das funktioniert sogar recht gut.
Gruß Lothar
Zitieren
#5
Hallo zusammen!
Herzlichen Dank für eure Antworten!
Das mit dem "Bezahlprinzip" leuchtet mir ein. Das wird wohl der Grund sein, warum die den Mietvertrag haben wollen. Am einfachsten wäre es dann wohl, wenn er die Miete von seinem deutschen Konto aus überweist.
Das mit dem ONLINE-Banking ist natürlich auch für mich interessant. Werde mich bei meiner Bank entsprechend erkundigen.
Schönen Tag noch!
Hedi
Zitieren
#5
Hallo zusammen!
Herzlichen Dank für eure Antworten!
Das mit dem "Bezahlprinzip" leuchtet mir ein. Das wird wohl der Grund sein, warum die den Mietvertrag haben wollen. Am einfachsten wäre es dann wohl, wenn er die Miete von seinem deutschen Konto aus überweist.
Das mit dem ONLINE-Banking ist natürlich auch für mich interessant. Werde mich bei meiner Bank entsprechend erkundigen.
Schönen Tag noch!
Hedi
Zitieren
#6
Ich habe mich gestern zufällig bei der Alpha Bank erkundigt für einen Freund. Die Antwort war, er muss seinen Pass mitbringen, die AFM und einen Nachweis, dass er hier wohnt (z.B. Telefonrechnung o.ä.).

Viele Grüße
Martina
"In Zeiten wie diesen tut es gut, sich daran zu erinnern, dass es immer schon Zeiten wie diese gegeben hat."
(Paul Harvey)
Zitieren
#6
Ich habe mich gestern zufällig bei der Alpha Bank erkundigt für einen Freund. Die Antwort war, er muss seinen Pass mitbringen, die AFM und einen Nachweis, dass er hier wohnt (z.B. Telefonrechnung o.ä.).

Viele Grüße
Martina
"In Zeiten wie diesen tut es gut, sich daran zu erinnern, dass es immer schon Zeiten wie diese gegeben hat."
(Paul Harvey)
Zitieren
#7
Martina schrieb:Ich habe mich gestern zufällig bei der Alpha Bank erkundigt für einen Freund. Die Antwort war, er muss seinen Pass mitbringen, die AFM und einen Nachweis, dass er hier wohnt (z.B. Telefonrechnung o.ä.).
So kenne ich das auch. Der Mietvertrag ist wohl nur als Beweis, dass er auch da wohnt. Üblicherweise reicht die Telefon oder Stromrechnung oder Wasser...
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
#7
Martina schrieb:Ich habe mich gestern zufällig bei der Alpha Bank erkundigt für einen Freund. Die Antwort war, er muss seinen Pass mitbringen, die AFM und einen Nachweis, dass er hier wohnt (z.B. Telefonrechnung o.ä.).
So kenne ich das auch. Der Mietvertrag ist wohl nur als Beweis, dass er auch da wohnt. Üblicherweise reicht die Telefon oder Stromrechnung oder Wasser...
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
#8
Guten Morgen!
Hat sich mittlerweile alles geklärt. Braucht keinen Mietvertrag. Anderer Angestellter - anderes Handling. So einfach geht das!
Herzlichen Dank!
Hedi
Zitieren
#8
Guten Morgen!
Hat sich mittlerweile alles geklärt. Braucht keinen Mietvertrag. Anderer Angestellter - anderes Handling. So einfach geht das!
Herzlichen Dank!
Hedi
Zitieren
#9
Möchte mal eine neue Frage zum Thema Kontoeröffnung in Griechenland stellen...
ich brauche so wie es aussieht demnächst ein Konto in Griechenland, damit ich die Epidomata der OGA erhalten kann...
welches ist das für mich beste kostengünstigste Konto...? Bezahlt man in Griechenland Kontoführungsgebühren, Gebühren für Überweisungen??? Hab da leider bisher keine Ahnung...
Zitieren
#9
Möchte mal eine neue Frage zum Thema Kontoeröffnung in Griechenland stellen...
ich brauche so wie es aussieht demnächst ein Konto in Griechenland, damit ich die Epidomata der OGA erhalten kann...
welches ist das für mich beste kostengünstigste Konto...? Bezahlt man in Griechenland Kontoführungsgebühren, Gebühren für Überweisungen??? Hab da leider bisher keine Ahnung...
Zitieren
#10
Du bist recht Blauäugig was die Fördermittel und ein Existenzgründerdarlehen betrifft gelle Smile
Ich bin ja auch dabei mich selbständig zu machen (ohne Zeitdruck) und es ist echt sehr schwierig und zieht sich jetzt schon über ein Jahr hin.
Gibt es hier jemanden der schon einmal Fördermittel für den Weg in die Selbständigkeit erhalten hat?
Du lebst schon mehrere Jahre in Griechenland hast Grundbesitz und hast dort nie ein Konto benötigt?
Hättest dir mal eins vor 1-2 Jahren einrichten sollen und dann einfach jeden Monat von einen Konto aufs andere 2-3000 € überweisen sollen, dann hättest du eine Bonität ohne Ende.
Aber Erfahrungsberichte über die verschiedenen Kontoarten bei verschiedenen Banken interessiert bestimmt den ein oder anderen.
Ich weiß das die Eröffnung eines Kontos jedenfalls auch ohne Steuernummer möglich ist, so wie in jeden anderen (EU) Land auch.
Aber ohne Steuernummer fällt soweit ich weiß die EU-Quellensteuer an, natürlich nur wenn entsprechende Gewinne aus der Anlage entstehen.
In Ösi Land werden diese Steuern im Juni kräftig angezogen falls dort einer Geld “deponier“ haben sollte.
Zitieren
#10
Du bist recht Blauäugig was die Fördermittel und ein Existenzgründerdarlehen betrifft gelle Smile
Ich bin ja auch dabei mich selbständig zu machen (ohne Zeitdruck) und es ist echt sehr schwierig und zieht sich jetzt schon über ein Jahr hin.
Gibt es hier jemanden der schon einmal Fördermittel für den Weg in die Selbständigkeit erhalten hat?
Du lebst schon mehrere Jahre in Griechenland hast Grundbesitz und hast dort nie ein Konto benötigt?
Hättest dir mal eins vor 1-2 Jahren einrichten sollen und dann einfach jeden Monat von einen Konto aufs andere 2-3000 € überweisen sollen, dann hättest du eine Bonität ohne Ende.
Aber Erfahrungsberichte über die verschiedenen Kontoarten bei verschiedenen Banken interessiert bestimmt den ein oder anderen.
Ich weiß das die Eröffnung eines Kontos jedenfalls auch ohne Steuernummer möglich ist, so wie in jeden anderen (EU) Land auch.
Aber ohne Steuernummer fällt soweit ich weiß die EU-Quellensteuer an, natürlich nur wenn entsprechende Gewinne aus der Anlage entstehen.
In Ösi Land werden diese Steuern im Juni kräftig angezogen falls dort einer Geld “deponier“ haben sollte.
Zitieren
#11
Wieso blauäugig? Bitte um Klärung...
ach ja, das Geld vom OAED gibt es übrigens erst, wenn das Geschäft läuft...
Und die Epidomata von der OGA kommen ganz sicher, also brauche ich nun dringend ein griechisches Konto und bitte darum, mir ein gutes zu empfehlen...
Zitieren
#11
Wieso blauäugig? Bitte um Klärung...
ach ja, das Geld vom OAED gibt es übrigens erst, wenn das Geschäft läuft...
Und die Epidomata von der OGA kommen ganz sicher, also brauche ich nun dringend ein griechisches Konto und bitte darum, mir ein gutes zu empfehlen...
Zitieren
#12
hallo,

also mit oga kenn ich mich nicht aus, aber oaed überweist ausschliesslich auf ethnikikonten (national bank of greece) insofern würde ich vorschlagen bei oga nachzufragen ob die eventuell auch eine gewisse bank (idealerweise eben auch ethniki) bevorzugen.

schönen abend noch Smile
born to be myself Smile
Zitieren
#12
hallo,

also mit oga kenn ich mich nicht aus, aber oaed überweist ausschliesslich auf ethnikikonten (national bank of greece) insofern würde ich vorschlagen bei oga nachzufragen ob die eventuell auch eine gewisse bank (idealerweise eben auch ethniki) bevorzugen.

schönen abend noch Smile
born to be myself Smile
Zitieren
#13
ein cafee eröffnen über fördermittel also ohne beziehungen und euros und ohne ein konto bis jetzt !! und wo und wie bei wem ?
endet in den meisten fällen in deutschland mit retsina 5 !!
unter diesen umständen, die machen dich alle.....

geniess dien sonne und das meer tu dir das nicht an !

gruss
manoli
Zitieren
#13
ein cafee eröffnen über fördermittel also ohne beziehungen und euros und ohne ein konto bis jetzt !! und wo und wie bei wem ?
endet in den meisten fällen in deutschland mit retsina 5 !!
unter diesen umständen, die machen dich alle.....

geniess dien sonne und das meer tu dir das nicht an !

gruss
manoli
Zitieren
#14
Ich muss mal neugierig nachfragen:
Was Bekommt ihr denn für epidomata von der OGA? Die sind doch nur für Bauern und Fischer zuständig.... oder?

Gruß aus Paros
Petra
Zitieren
#14
Ich muss mal neugierig nachfragen:
Was Bekommt ihr denn für epidomata von der OGA? Die sind doch nur für Bauern und Fischer zuständig.... oder?

Gruß aus Paros
Petra
Zitieren
#15
@Petzy die OGA ist auch für Tritekni zuständig
@Ulli...ja, werde nächsten Di mal bei der OGA nachfragen, welches sie denn gern hätten Wink
@Maniotis... ich habe kein griech. Konto, d.h. aber nicht, dass mein Lebensgefährte auch keins hätte... in Bezug auf Beziehungen... die zukünftige Nona unseres Kleinen ist stellvertretende Bürgermeisterin hier geworden, und das ist in mancherlei Hinsicht schon hilfreich Wink
Zitieren
#15
@Petzy die OGA ist auch für Tritekni zuständig
@Ulli...ja, werde nächsten Di mal bei der OGA nachfragen, welches sie denn gern hätten Wink
@Maniotis... ich habe kein griech. Konto, d.h. aber nicht, dass mein Lebensgefährte auch keins hätte... in Bezug auf Beziehungen... die zukünftige Nona unseres Kleinen ist stellvertretende Bürgermeisterin hier geworden, und das ist in mancherlei Hinsicht schon hilfreich Wink
Zitieren
#16
moinsen Smile

nachdem ich mir deinen anfangspost nochmal genau durchgelesen habe, fiel mir auf dass ich ja nur teilweise geantwortet habe, also wir haben unser konto bei der ethniki noch aus zeiten als wir in deutschland lebten und noch nie irgendwelche gebühren zahlen müssen weder damals noch jetzt hier. ist extrem unkompliziert das ganze.

für euer vorhaben moro drück ich die daumen und hoffe dass du uns weiterhin auf dem laufenden haltgen wirst Smile

schönes wochenende wünscht vom berg (heute mal im nebel)
ulli
born to be myself Smile
Zitieren
#16
moinsen Smile

nachdem ich mir deinen anfangspost nochmal genau durchgelesen habe, fiel mir auf dass ich ja nur teilweise geantwortet habe, also wir haben unser konto bei der ethniki noch aus zeiten als wir in deutschland lebten und noch nie irgendwelche gebühren zahlen müssen weder damals noch jetzt hier. ist extrem unkompliziert das ganze.

für euer vorhaben moro drück ich die daumen und hoffe dass du uns weiterhin auf dem laufenden haltgen wirst Smile

schönes wochenende wünscht vom berg (heute mal im nebel)
ulli
born to be myself Smile
Zitieren
#17
Guten Morgen Ulli,

wie sieht es mit Überweisungen aus? Habe inzw. gehört, dass die Konten wohl generell gebührenfrei sind, aber für Überweisungen sollen hohe Gebühren erhoben werden?!

Dani
Zitieren
#17
Guten Morgen Ulli,

wie sieht es mit Überweisungen aus? Habe inzw. gehört, dass die Konten wohl generell gebührenfrei sind, aber für Überweisungen sollen hohe Gebühren erhoben werden?!

Dani
Zitieren
#18
Hallo Moro_mou,

wir haben im Mai 2010 bei der Eurobank in Kilkis ein Konto eröffnet. Die haben u. a. die Steuernummer verlangt. Was mir irritirt hat, waren Kosten von 3,-€ für eine Überweisung auf das Konto. Aber die sind nur 2 mal angefallen. Seitdem fallen nur jeweils 50 Cent für Abbuchungen per Einzugsermächtigung (DEH, OTE) an. Online-Überweisungen haben wir noch nicht gemacht.

Gruß

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
#18
Hallo Moro_mou,

wir haben im Mai 2010 bei der Eurobank in Kilkis ein Konto eröffnet. Die haben u. a. die Steuernummer verlangt. Was mir irritirt hat, waren Kosten von 3,-€ für eine Überweisung auf das Konto. Aber die sind nur 2 mal angefallen. Seitdem fallen nur jeweils 50 Cent für Abbuchungen per Einzugsermächtigung (DEH, OTE) an. Online-Überweisungen haben wir noch nicht gemacht.

Gruß

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
#19
Hallo Jürgen,

Überweisungen auf!!!! das Konto kosten auch Geld?
Zitieren
#19
Hallo Jürgen,

Überweisungen auf!!!! das Konto kosten auch Geld?
Zitieren
#20
Ja, das hat mich auch sehr verwundert. Aber, wie gesagt, nur für die ersten zwei Überweisungen Postbank --> Eurobank haben die jeweils 3 Euro kassiert, dann nicht mehr.

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
#20
Ja, das hat mich auch sehr verwundert. Aber, wie gesagt, nur für die ersten zwei Überweisungen Postbank --> Eurobank haben die jeweils 3 Euro kassiert, dann nicht mehr.

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
#21
mhm hab jetzt lange nichts mehr überwiesen, aber so vor 1 1/2 jahren hab ich da nix bezahlt nur nach deutschland kosteste es 0.50. allerdings hab ich auch immer alles online ueberwiesen, vielleicht solltest du da nochmal nachfragen.

born to be myself Smile
Zitieren
#21
mhm hab jetzt lange nichts mehr überwiesen, aber so vor 1 1/2 jahren hab ich da nix bezahlt nur nach deutschland kosteste es 0.50. allerdings hab ich auch immer alles online ueberwiesen, vielleicht solltest du da nochmal nachfragen.

born to be myself Smile
Zitieren
#22
Bei der Alphabank werden bei Überweisungen aus dem Ausland immer noch 3 Euro abgebucht. Auf Nachfrage meinte der örtliche Bankdirektor, man wisse, dass es ein entsprechendes EU-Gesetz gibt, was diese Gebühr ausschließen würde. Allerdings sei dieses Gesetz vom griechischen Parlament nicht abgesegnet worden und man warte eben nun, bis eine entsprechende Anweisung vorliege.

Und ich habe auch noch eine Frage: Ist es eigentlich immer noch so, dass man nicht zwischen verschiedenen Banken überweisen kann (also z.B. Ethniki-Alpha)? Bei uns müssen deshalb ganz viele Rechnungen noch bar bezahlt werden.

Gruß aus Paros
Petra
Zitieren
#22
Bei der Alphabank werden bei Überweisungen aus dem Ausland immer noch 3 Euro abgebucht. Auf Nachfrage meinte der örtliche Bankdirektor, man wisse, dass es ein entsprechendes EU-Gesetz gibt, was diese Gebühr ausschließen würde. Allerdings sei dieses Gesetz vom griechischen Parlament nicht abgesegnet worden und man warte eben nun, bis eine entsprechende Anweisung vorliege.

Und ich habe auch noch eine Frage: Ist es eigentlich immer noch so, dass man nicht zwischen verschiedenen Banken überweisen kann (also z.B. Ethniki-Alpha)? Bei uns müssen deshalb ganz viele Rechnungen noch bar bezahlt werden.

Gruß aus Paros
Petra
Zitieren
#23
Wir haben vor einiger Zeit ein Sparbuch für unsere Tochter bei der Alpha-Bank eröffnet damit die Familie dort Geldgeschenke direkt überweisen können. Nun stellten wir voller Entsetzen fest: Zahlungseingang 20 Euro, Gebühr 3 Euro :46:

Denen mach ich jetzt erstmal die Hölle heiss und dann schicke ich den Auszug an die EU. Ausserdem wird das Konto natürlich wieder aufgelöst wenn die Gebühren nicht wieder zurückerstattet werden.

Jetzt überlege man sich mal, dass ab diesem Jahr alle Transaktionen über 1500 Euro per Überweisung gemacht werden müssen und rechne sich aus, was für einen Reibach die Banken machen. Die ham se doch nicht mehr alle!! :Stop:
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
#23
Wir haben vor einiger Zeit ein Sparbuch für unsere Tochter bei der Alpha-Bank eröffnet damit die Familie dort Geldgeschenke direkt überweisen können. Nun stellten wir voller Entsetzen fest: Zahlungseingang 20 Euro, Gebühr 3 Euro :46:

Denen mach ich jetzt erstmal die Hölle heiss und dann schicke ich den Auszug an die EU. Ausserdem wird das Konto natürlich wieder aufgelöst wenn die Gebühren nicht wieder zurückerstattet werden.

Jetzt überlege man sich mal, dass ab diesem Jahr alle Transaktionen über 1500 Euro per Überweisung gemacht werden müssen und rechne sich aus, was für einen Reibach die Banken machen. Die ham se doch nicht mehr alle!! :Stop:
Luxuriöse Ferienhäuser in Griechenland auf www.GreekLuxuryVillas.com
Zitieren
#24
@ Carsten, wie meinst Du das, alle Transaktionen über 1500Euro müssten per Überweisung gemacht werden... kosten ja dann auch nur 3Euro... gibt es noch andere Wege Geld zu transferieren???
mich interessiert eigentlich mehr, wie ich Geld auf mein deutsches Konto bekomme, mit möglichst geringen Gebühren...
das griech.Konto benötige ich vorerst nur für die Zahlungen der OGA
Zitieren
#24
@ Carsten, wie meinst Du das, alle Transaktionen über 1500Euro müssten per Überweisung gemacht werden... kosten ja dann auch nur 3Euro... gibt es noch andere Wege Geld zu transferieren???
mich interessiert eigentlich mehr, wie ich Geld auf mein deutsches Konto bekomme, mit möglichst geringen Gebühren...
das griech.Konto benötige ich vorerst nur für die Zahlungen der OGA
Zitieren
#25
rechnung einfach splitten,
hier hat noch niemand was davon gehört das forum ist der entwicklung um jahre voraus,
piräusbank soll wohl das beste sein hiess es doch immer ich glaube jede filiale kocht hier sein eigenes süppchen,
wir zahlen auch drei euro bei geldeingang habe ich gerade nachgeschaut wie sieht das denn bei der piräusbank aus ??

manoli
Zitieren
#25
rechnung einfach splitten,
hier hat noch niemand was davon gehört das forum ist der entwicklung um jahre voraus,
piräusbank soll wohl das beste sein hiess es doch immer ich glaube jede filiale kocht hier sein eigenes süppchen,
wir zahlen auch drei euro bei geldeingang habe ich gerade nachgeschaut wie sieht das denn bei der piräusbank aus ??

manoli
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste