Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
20.06.2020, 07:51:16, | Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2020, 08:25:40 von doxo.)
#1
Ich hatte es hier angedeutet:
http://www.gotohellas.gr/talk/showthread...5#pid49005

Es ist höchste Zeit Bilanz zu ziehen, bevor wir nächsten Winter wieder in einen Lockdown geschickt werden.

Vielleicht hilft uns das weiter:

Nicht nur das Virus, auch die Rezession kostet Leben, sagt diese Studie:
https://www.fondsprofessionell.de/news/m...ie-198371/

Wir hatten ja einen Wirtschaftswissenschaftler hier im Forum. Leider hat er es verlassen. Es hätte mich sehr interessiert, was er zu diesem Resumé seines Kollegen gesagt hätte:

"Der Wirtschaftseinbruch infolge der Corona-Maßnahmen dürfte die Bevölkerung teuer zu stehen kommen, sagt der Ökonom Bernd Raffelhüschen. Er hat ausgerechnet, dass Lockdown und Co. wohl deutlich mehr Lebensjahre kosten, als sie gerettet haben."

Warum solche Berichte unter ferner liefen laufen, ist mir ein Rätsel.

.
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
20.06.2020, 08:02:15, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#2
Moin doxo,

Deine Beiträge habe ich vermisst - sie waren für mich immer sehr informativ. Schön , dass Du wieder da bist.


Gruß Chips
Zitieren
20.06.2020, 08:37:44, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#3
Hallo doxo    und  Chips Biggrin

das kann ich nur unterschreiben Chips....gut das Du wieder im "Lande" bist.doxo

Wir lesen uns Super

Gruss Julie
Zitieren
20.06.2020, 08:49:58, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2020, 08:55:19 von Dietmar1. Bearbeitungsgrund: Schreibfehler )
#4
Gerne Infos von doxo. Das Thema aus verschiedenen Gesichtspunkten zu betrachten kann nicht schaden. Man muss ja nicht immer gleicher Meinung sein. Wirtschaftlich war das Ganze eine Katastrophe. Ein zweiter Lockdown darf einfach nicht mehr passieren. Auch dadurch gehen Menschen zugrunde. Leider. Aber wenn man die aktuellen Zahlen aus Schweden sieht, ist schwer zu entscheiden was besser ist, bzw. besser war. Ich weiß es wirklich nicht.
Zitieren
20.06.2020, 12:00:34, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2020, 12:02:11 von heinz57g.)
#5
hallo, schoen euch alle hier mal wieder zu sehen. und all das in einem normalen ton.

und prima dass der neue DIETMAR1 etwas milder und toleranter klingt als der urspruengliche DIETMAR, der uns leider verlassen hat - ich hatte gehofft es ist der gleiche (schon allein wegen dem bulli).

doxo, mit einem ''Wirtschaftswissenschaftler'' kann ich nicht dienen, aber ich leite immerhin sieben firmen mit insgesamt dreiundzwanzig zweigstellen in der region, so grob 650km im umkreis um nordgriechenland herum, in neun laendern. eigene und fuer partner - aber immer meine verantwortung. die meisten bestehen seit anfang der 90er.

du willst nicht wirklich wissen wie es mir geht, und wie ich die zukunft sehe. und die meiner leute. eine der firmen ist bereits geschlossen, drei bereiten sich darauf vor, und bis auf eine werden auch die beiden restlichen vermutlich den oktober nicht mehr sehen.

durchschnittlicher notgehalt zzt ganz knapp ueber 100 EUR.

warum bin ich mir so sicher dass da kein wissenschaftler, egal auf welcher ebene und in welcher kapazitaet, mir da etwas sagen koennte was ich (und so wie du, viele hier) nicht schon weiss? aber zum teil leider nicht wissen/hoeren wollen?

trotz allem, beste gruesse an euch alle       - heinz -
Zitieren
20.06.2020, 12:08:16, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#6
Bedenkt man die Maßnahmen in anderen Ländern, stehen die Schweden bei den Sterberaten noch ganz gut da. 

   

Hier die gesamten Daten von Euromomo:
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
20.06.2020, 12:34:47, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#7
(20.06.2020, 12:00:34)heinz57g schrieb: warum bin ich mir so sicher dass da kein wissenschaftler, egal auf welcher ebene und in welcher kapazitaet, mir da etwas sagen koennte was ich (und so wie du, viele hier) nicht schon weiss? aber zum teil leider nicht wissen/hoeren wollen?

Es tut mir wirklich leid, wenn es dich so erwischt hat. Deshalb wäre der Spruch: "Wer nicht hören will muss fühlen." bei dir total fehl am Platz.
 
Schaue ich mir an, wer von unseren Lieben vorzeitig hat gehen müssen, sehe ich, dass sich das Drama fast ausschließlich in Pflegeinrichtungen abgespielt hat. Was diese Einrichtungen mit dem Lockdown zu tun haben, kann wohl niemand vernünftig erklären.

Dass ein Lockdown mehr schadet als nützt, davor warnten viele Experten schon von Anfang an. Man hat es, wie du sagst: "aber zum teil leider nicht wissen/hoeren wollen?" Und ich behaupte, es war und ist immer noch der größte Teil, der die Augen und Ohren zu macht. Bedenkt man dies, zieht dann doch wieder der Spruch: "Wer nicht hören will muss fühlen." 

Ganz bezeichnend für diese Situation ist z.B., dass man Studien, wie die des Ökonomen Bernd Raffelhüschen, nur in den hintersten Ecken findet. Eigentlich müssten solche wichtigen Erkenntnisse in den Nachrichten hoch- und runterlaufen. Warum geschieht das nicht?
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
20.06.2020, 12:49:06, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#8
Ja Heintz, tut mir leid, dass es dich so erwischt hat. Drücke dir die Daumen.
Den Bulli habe ich noch. Wird aber wohl verkauft werden. Haben uns jetzt als Neu-Rentner ein etwas komfortableres WoMo gekauft. Auch nur 5,40 m lang, aber super Teil.
Doxo: Schau dir mal die ganz aktuellen Zahlen von Schweden an. 6 mal so viele Infektionen und Tote wie Deutschland bei nur 10 Mio Einwohnern. Dazu kommt, die Zahlen steigen. Aber egal, noch ein paar Wochen abwarten. Noch ist zu früh um endgültig zu urteilen.
Ich habe Wirtschaftswissenschaft studiert und abgeschlossen. Aber das hier ist nicht meine Materie. Kann ich leider nicht dienen.
Zitieren
20.06.2020, 12:49:41, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#9
(20.06.2020, 08:49:58)Dietmar1 schrieb: Aber wenn man die aktuellen Zahlen aus Schweden sieht, ist schwer zu entscheiden was besser ist, bzw. besser war. Ich weiß es wirklich nicht.


Das ist in der Tat schwer zu entscheiden. Ich möchte nicht in der Haut von Politikern stecken. Aber wie du sagst, man muss die Sache von verschiedenen Gesichtspunkten aus betrachten. Und das ist in der Vergangenheit nicht passiert. Im Gegenteil, Leute welche eine andere Meinung hatten, wurden massiv verunglimpft, als Spinner, Nazis und Verschwörungstheoretiker beschimpft, oder einfach ignoriert. Deshalb wünsche ich mir auch sehr, dass es in diesem neuen Thread um die Sache geht und wir ohne persönliche Angriffe auskommen. Für solche Kindereien ist das Thema zu wichtig.


In diesem Artikel heißt es:
„Die (schwedische Gesundheitsbehörden) schauen nicht nur auf das blanke Infektionsgeschehen. Die gucken sich auch an, welche Auswirkungen einzelne Maßnahmen auch auf die soziale Situation haben kann.“
https://www.tagesschau.de/interview-arzt...n-101.html

In Deutschland, wurden für meine Begriffe, ausschließlich das Infektionsgeschehen und der vordergründige Gesundheitsaspekt für die Entscheidungen herangezogen. Wenn man doxos Link ernst nimmt. wird sich das bitter rächen.


 


Zitieren
20.06.2020, 13:17:49, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#10
(20.06.2020, 12:00:34)heinz57g schrieb: hallo, schoen euch alle hier mal wieder zu sehen. und all das in einem normalen ton.

.

du willst nicht wirklich wissen wie es mir geht, und wie ich die zukunft sehe. und die meiner leute. eine der firmen ist bereits geschlossen, drei bereiten sich darauf vor, und bis auf eine werden auch die beiden restlichen vermutlich den oktober nicht mehr sehen.

durchschnittlicher notgehalt zzt ganz knapp ueber 100 EUR.

warum bin ich mir so sicher dass da kein wissenschaftler, egal auf welcher ebene und in welcher kapazitaet, mir da etwas sagen koennte was ich (und so wie du, viele hier) nicht schon weiss? aber zum teil leider nicht wissen/hoeren wollen?

trotz allem, beste gruesse an euch alle       - heinz -

heinz, das hört sich in der Tat nicht gut an....überhaupt nicht gut.....und wenn ich mich hier in Griechenland vorsichtig umsehe/umhöre sieht es auch sehr dunkel aus.......aber noch kann man hier Medienwirksam vieles unter den Corona-Teppich kehren und die Medien helfen da auch voll mit........wurden ja auch vom Staat mit velen Millionen "unterstützt" damit es noch ruhig bleibt.....aber es brodelt und mal sehen, wie lange man sich noch "ducken" kann....
ich sehe meine Kinder die total in der Luft hängen, es ist grausig.........ich habe Angst, dass es in ein / zwei Monaten gewaltig donnert.......
 
Ich wünsche Dir und Deinen Leuten Kraft für die nächste Zeit......die viele von uns brauchen werden...glaube ich!
Hat sich doch gerade  jetzt hier in Griechenland ein Musiker wegen der "Corona-Misere" das Leben genommen......weil finanziell am Ende.....
 
Toi toi toi heinz

Gruss Julie
Zitieren
21.06.2020, 06:41:59, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 07:47:01 von doxo.)
#11
Täglich werden uns Neuinfektionszahlen als Corona-Rekorde gemeldet. Ohne Wissen um die Anzahl der durchgeführten Test sind diese Zahlen wertlos.

Beispiel:

100           Tests 1% Positiv = 1 Infizierter,        = Durchseuchungsrate 1 %
1.000.000  Tests 1% Positiv = 10.000 Infizierte = Durchseuchungsrate immer noch 1 %

Das heißt, je mehr Tests ich mache, um so mehr Infizierte werde ich entdecken, aber die Durchseuchungsrate bleibt gleich.
Aber auch die Durchseuchungsrate allein, sagt nichts über die Schwere der Krankheitsverläufe aus.
Die Zahlen sagen auch nichts darüber aus, wie viele Infizierte tatsächlich infektiös sind, also wie hoch das Risiko ist, überhaupt einem infektiösen Menschen zu begegnen und sich anzustecken.
Auch das Nennen der Todeszahlen ist äußerst dubios. Sie sagen nichts darüber aus, ob die Menschen mit, oder an SARS-CoV-2 verstorben sind.

Was soll also diese permanente Bombardierung der Bevölkerung mit solch undifferenzierten Aussagen bewirken?

.
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
21.06.2020, 10:52:14, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 11:30:47 von heinz57g. Bearbeitungsgrund: kosmetik )
#12
. .. >> Was soll also diese permanente Bombardierung

doxo, du weisst dass dies ganze einfach ist. bombardierungen, in etwas anderer form, gab es schon zu alt-griechischen und roemischen zeiten. dann die diversen weltkriege, und und und -  aber eben auch verbal kann man bombardieren.

und immer ging es um einschuechterung, drohungen, zerstoerung von eigentum, und machtgelueste. fake news gabs frueher halt nicht und die so heiss-geliebten ''Sozialen Netzwerke'' auch nicht. aber man hatte alternativen. vieles davon auf ignoranz (frueher nannte man dies 'dummheit') aufbauend war eine davon.

und all dies beginnend und endend fast immer auf politischer ebene, aber mit ganz anderen vorgeschobenen gruenden.

was soll da nun anders sein?

gruesse     - heinz -
Zitieren
21.06.2020, 11:48:54, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 11:55:50 von doxo.)
#13
(21.06.2020, 10:52:14)heinz57g schrieb: und immer ging es um einschuechterung, drohungen, zerstoerung von eigentum, und machtgelueste. fake news gabs frueher halt nicht und die so heiss-geliebten ''Sozialen Netzwerke'' auch nicht. aber man hatte alternativen.

und all dies beginnend und endend fast immer auf politischer ebene, aber mit ganz anderen vorgeschobenen gruenden.

Ich wehre mich ja immer noch davor, an eine Verschwörung/Absicht, in Verbindung mit Corona, zu glauben. Ich habe diese Theorie:

Prof. Drostens Vermutungen, von den Medien zu einem Schreckensszenario aufgeblasen, versetzten das Volk in Panik, welches nun die Politiker vor sich hertreibt und die jetzt versuchen mit Aktionismus Ruhe in die ganze Sache zu bringen, um sich möglichst viele Wählerstimmen zu sichern.

Dass die Situation ausgenutzt wird um andere Ziele zu verfolgen, mag sein, aber ich glaube nicht, dass von Anfang an ein solcher Plan bestand.

Übrigens, Fakenews waren immer schon ein sehr beliebtes Mittel um das Volk an der Nase herumzuführen:
https://www.brennpunkt-welt.ch/fakt-oder...fake-news/


.
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
21.06.2020, 13:37:29, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 13:39:15 von Julie.)
#14
(21.06.2020, 11:48:54)doxo schrieb:
(21.06.2020, 10:52:14)heinz57g schrieb: und immer ging es um einschuechterung, drohungen, zerstoerung von eigentum, und machtgelueste. fake news gabs frueher halt nicht und die so heiss-geliebten ''Sozialen Netzwerke'' auch nicht. aber man hatte alternativen.

und all dies beginnend und endend fast immer auf politischer ebene, aber mit ganz anderen vorgeschobenen gruenden.

I

Dass die Situation ausgenutzt wird um andere Ziele zu verfolgen, mag sein, aber ich glaube nicht, dass von Anfang an ein solcher Plan bestand.



.

Sicher nicht von Anfang an...daran glaube ich auch nicht.....nur jetzt ist es wohl schwierig vom "Zug" abzuspringen
da sind ja auch Riesen Hilfspakete ausgeschuettet worden und werden noch immer.......die muss man doch irgendwie "rechtfertigen" vermute ich mal...Wir reden immerhin von Summen die die Billion schon lange ueberschritten hat....

Man wird sicher auch damit beginnen, weniger Test s zu machen.........man braucht ueberall Urlauber.......und die sollen sich sicher fuehlen....oder?
Wuerde fuer mich eine gewisse Logik beinhalten.
Zitieren
21.06.2020, 14:00:46, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 15:29:42 von heinz57g.)
#15
. .. >> Sicher nicht von Anfang an...daran glaube ich auch nicht...

stimmt. aber koennte es sein, dass wir alle an der falschen stelle (dem falschen land) suchen, und dass es von viel viel (viel !) weiter oben kommt? wuerde doch die verschwoerungstheorie aller verschwoerungstheorien ergeben, oder?

gruesse       - heinz -
Zitieren
21.06.2020, 15:49:00, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 15:52:01 von Julie.)
#16
(21.06.2020, 14:00:46)heinz57g schrieb: . .. >> Sicher nicht von Anfang an...daran glaube ich auch nicht...

stimmt. aber koennte es sein, dass wir alle an der falschen stelle (dem falschen land) suchen, und dass es von viel viel (viel !) weiter oben kommt? wuerde doch die verschwoerungstheorie aller verschwoerungstheorien ergeben, oder?

gruesse       - heinz -

Nun machst Du mich aber neugierig.......und sagten wir nicht....wir beleuchten/ erhellen es mal von allen moeglichen Seiten. Ich hoere ja auch so manche Theorien aus meinem Umkreis.......nur fehlt mir einfach mal die "Untermauerung" fuer das was ich so hoere und dann kann man es nicht weiter nachverfolgen.....

also dann lass mal hoeren......Was meinst Du mit viel, viel weiter oben ??

Gruesse Julie
Zitieren
21.06.2020, 15:57:44, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#17
julie, ich glaube ehrlich gesagt selbst nicht daran, aber ich hoere immer wieder dass es ''kreise'' gibt von denen wir alle nicht wirklich was wissen, und die schon seit jahren so einen zusammenbruch plus neuanfang planen - aber wie gesagt, es waere sicher nicht top-geheim wenn heinz es wuesste. und wenn ichs dann auch noch untermauern koennte, waere ich bis morgen abend entweder multi-milliardaer, oder garnichts mehr. also lass ichs lieber bleiben.

gruesse - heinz -
Zitieren
21.06.2020, 16:09:12, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 16:12:59 von Julie.)
#18
Super Super Danke!

etwas aehnliches habe ich auch gehoert.........aber nichts genaues, weiss man oder sagt man nicht....."Bilderberg-Konferenzen" so einen Zusammenkunft gibt es ja auch jaehrlich, die kam dann ins Spiel.....

aber dahinter wuerden wir ja nie steigen koennen, da befinden wir uns auf ganz duennem Eis Ph34r zig Kragenweiten zu gross 

aber wenn ich ehrlich bin, Maeuschen wuerde ich da schon gerne spielen..... Biggrin

Ich werde mal ein wenig googeln...wenn ich Zeit habe......

Gruss    Julie

Da bin ich bei doxo besser dran, der untermauert alles.....gut verstaendlich!



.
Zitieren
21.06.2020, 16:38:01, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020, 16:40:48 von heinz57g.)
#19
.
. .. >> Da bin ich bei doxo besser dran, der untermauert alles ...


ich weiss, der kann das viel besser als ich ... aber wer sprach gerade von ''ganz duennem Eis''?

gruesse       - heinz -

PS: 'Bilderberg'' ist ein guter anfang, aber es geht deutlich weiter hoch.
Zitieren
21.06.2020, 18:49:30, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#20
(21.06.2020, 16:38:01)heinz57g schrieb: .
. .. >> Da bin ich bei doxo besser dran, der untermauert alles ...


ich weiss, der kann das viel besser als ich ... aber wer sprach gerade von ''ganz duennem Eis''?

gruesse       - heinz -

PS: 'Bilderberg'' ist ein guter anfang, aber es geht deutlich weiter hoch.

Besser will ich nicht sagen....ist halt einfacher fuer mich.. Biggrin  Aber die "dunkle" Seitentuer, die Du da geoeffnet hast...

macht mich doch irgendwie neugierig...wenn ich ehrlich bin Super 

Schoenen Abend

Julie
Zitieren
21.06.2020, 19:25:44, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#21
(21.06.2020, 16:38:01)heinz57g schrieb: .
PS: 'Bilderberg'' ist ein guter anfang, aber es geht deutlich weiter hoch.

Ich kann mir auch vorstellen, dass die Macher von BlackRock, wie Larry Fink z.B., sehr, sehr großen Einfluss haben. Aber dass sie einen Virus aus dem Hut zaubern, an dem sie selber Schaden nehmen könnten, glaube ich nicht. Dass man eine Pandemie einfach nur benutzt, um andere Interessen durchzusetzen, kann ich mir gut vorstellen. Passend dazu:

Das unheimlich weitsichtige Pandemie-Szenario der Rockefeller Stiftung

  • Eine Viruspandemie mit hoher Ansteckungsgefahr und hoher Sterblichkeit
  • Überforderte Gesundheitssysteme vieler Nationen.
  • Wer wird getötet, jung oder alt? (in diesem Fall jung)
  • Die Wirtschaft ist am Boden
  • Internationale Mobilität von Personen und Gütern stark behindert
  • Tourismus fast tot
  • Globale Lieferketten unterbrochen
  • Einzelhandelsgeschäfte geschlossen
  • Fehlende Eindämmungsprotokolle in Entwicklungsländern
  • Wenig autoritäre Reaktion der US-Regierung scheitert
  • Autoritärer chinesischer Ansatz funktioniert viel besser
  • Andere Nationen eifern autoritärer, stark überwachender chinesischer Vorgehensweise nach
  • Auotritärere Herrschaftsform hält sich nach der Pandemie
  • Geschockte Bevölkerungen begrüßen mehr Überwachung
  • … und autoritärere Herrschaft
  • Biometrische Identitätserfassung erhält Auftrieb
  • Mehr staatliche Kontrolle über Industrien, die für das nationale Interesse lebenswichtig sind
  • IT-Monopolisten halten Innovationen innerhalb der Landesgrenzen.
  • Eine multipolare IT-Welt mit US-Dominanz
  • Philanthropische Stiftungen werden Teil der Außen- und Sicherheitspolitik der USA
  • Hervorstechender Einfluss der großen Stiftungen
    https://norberthaering.de/die-regenten-d...-stiftung/

    Dass man eine Pandemie einfach nur benutzt, um andere Interessen durchzusetzen, das könnte so in deine Richtung gehen, was meinst du Heinz?
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
22.06.2020, 15:32:13, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#22
(21.06.2020, 19:25:44)doxo schrieb:
(21.06.2020, 16:38:01)heinz57g schrieb: .
PS: 'Bilderberg'' ist ein guter anfang, aber es geht deutlich weiter hoch.


Das unheimlich weitsichtige Pandemie-Szenario der Rockefeller Stiftung
  • Eine Viruspandemie mit hoher Ansteckungsgefahr und hoher Sterblichkeit
  • Überforderte Gesundheitssysteme vieler Nationen.
  • Wer wird getötet, jung oder alt? (in diesem Fall jung)
  • Die Wirtschaft ist am Boden
  • Internationale Mobilität von Personen und Gütern stark behindert
  • Tourismus fast tot
  • Globale Lieferketten unterbrochen
  • Einzelhandelsgeschäfte geschlossen
  • Fehlende Eindämmungsprotokolle in Entwicklungsländern
  • Wenig autoritäre Reaktion der US-Regierung scheitert
  • Autoritärer chinesischer Ansatz funktioniert viel besser
  • Andere Nationen eifern autoritärer, stark überwachender chinesischer Vorgehensweise nach
  • Auotritärere Herrschaftsform hält sich nach der Pandemie
  • Geschockte Bevölkerungen begrüßen mehr Überwachung
  • … und autoritärere Herrschaft
  • Biometrische Identitätserfassung erhält Auftrieb
  • Mehr staatliche Kontrolle über Industrien, die für das nationale Interesse lebenswichtig sind
  • IT-Monopolisten halten Innovationen innerhalb der Landesgrenzen.
  • Eine multipolare IT-Welt mit US-Dominanz
  • Philanthropische Stiftungen werden Teil der Außen- und Sicherheitspolitik der USA
  • Hervorstechender Einfluss der großen Stiftungen
    https://norberthaering.de/die-regenten-d...-stiftung/

    Dass man eine Pandemie einfach nur benutzt, um andere Interessen durchzusetzen, das könnte so in deine Richtung gehen, was meinst du Heinz?

Und dieses Szenario stammt aus dem Jahre 2010.!!....ich bin echt baff........so viele Aehnlichkeiten mit der heutigen Situation......nur dass es bei Covid 19 eben mehr die alten Menschen betrifft und die mit mit gefaehrlichen Vorerkrankungen, die hoch gefaehrdet sind........wer denkt sich sowas aus??  Und wievie aehnliche Szenarien liegen da noch in den Schubladen. ??
Dann hat man doch sicher auch Strategien dazu aufgestellt....oder?
Zitieren
24.06.2020, 08:53:57, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.2020, 09:10:30 von doxo.)
#23
Corona-Warn-App, echte Hilfe, oder rausgeschmissenes Geld?

In Norwegen und Frankreich scheint man nicht sehr begeistert zu sein. In Norwegen wurde die App aus Datenschutzgründen gestoppt:

"Die Menschenrechts­organisa­tion Amnesty International zählte sie in einer heute veröffentlichten Untersu­chung von elf Tracing-Apps zu den den drei weltweit gefährlichsten für die Privatsphäre der Nutzer – neben denjenigen in Bahrain und Kuwait."
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/1...p-ein-Flop

Und in Frankreich hält man wohl allgemein nicht viel von einer App:

"Die französische Corona-Warn-App „StopCovid“ ist in den ersten zwei Wochen kaum abgerufen worden. Die Anwendung wurde rund 1,5 Millionen Mal heruntergeladen.
Nach Angaben der Regierung ist sie erst ab sechs bis sieben Millionen Downloads wirk­sam – das entspräche einer Nutzung durch rund zehn Prozent der französischen Bevölke­rung."
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/1...p-ein-Flop

Die deutsche App soll bei 12 Millionen Nutzern anfangen zu wirken und bei 48 Millionen Nutzen nachhaltige Wirkung erzielen. Man beruft sich dabei auf die Studie mit der britischen App. Anscheinend weiß man über die Effektivität der deutschen App noch nichts.
https://www.stern.de/digital/corona-warn...02172.html
Dass die europäischen Apps untereinander nicht kompatibel sind, spricht auch nicht gerade für ein vereintes Europa. 

Die deutsche App wurde bis heute 12,6 Millionen Mal heruntergeladen.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Ne...pp.html_09
Wie viele Menschen Bluetooth einschalten und die App tatsächlich nutzen, weiß wohl keiner so genau. Aber:

Fast zehn Millionen Downloads:
Telekom-Chef feiert Corona-Warn-App als großen Erfolg
https://www.handelsblatt.com/technik/it-...RUyJvr-ap2

Warum sich der Telekom-Chef so freut? Hier ist die Lösung:
"Bis zu 69 Millionen Euro kostet die Corona-Warn-App, den Großteil erhält die Deutsche Telekom."
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/6...29302.html

.
Ganz entspannt im Hier und Jetzt.
Zitieren
24.06.2020, 13:13:28, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#24
. .. >> In Norwegen wurde die App aus Datenschutzgründen gestoppt

in england hatte man schon recht lange eine test-app in der Isle Of Man am laufen, die vor ein paar tagen auch gestoppt wurde. zu viele fehler, zu viele fehlalarme, und ergebnisse kaum sinnvoll benutz- und auswertbar.

aber wir deutschen wissens sicher wie immer besser.

gruesse        - heinz -
Zitieren
24.06.2020, 14:00:53, | RE: Corona 3.0, wirtschaftliche und soziale Folgen von Ignoranz
#25
Ja, angeblich ist ja unsere App die sicherste was Datenschutz betrifft und auch die genaueste. Ich kann es nicht beurteilen. Ob es was bringt muss jeder für sich selbst entscheiden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | GotoHellas | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation