Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mobildaten-Tarife in Griechenland
02.03.2019, 07:58:13, | Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.03.2019, 08:11:32 von Lothar.)
#1
Im Griechenland-BLOG wird unter der Überschrift Horrende Mobildaten-Tarife in Griechenland behauptet, bei den Kosten der Datenübertragung per Mobilfunk zähle Griechenland zu den teuersten Ländern der Europäischen Union. Der Artikel ist eine Übersetzung von EURO2day, die sich wiederum auf einen Bericht der Europäischen Kommission berufen.

Auf Grund meiner Erfahrungen kann ich diesen Artikel nur als "Unsinn" bezeichnen.

So wird z.B. behauptet, ein Paket mit 1 GB Daten, 300 Minuten Sprechzeit und 225 SMS würde 56,43 € im Monat kosten. Mag sein (ich habe es nicht nachgeprüft), aber es geht auch wesentlich günstiger.

Bei "Q" (Tochter von und im Netz von WIND) kostet das Paket Q STAR gerade mal 8,50 €. Dieses beinhaltet 0,5 GB Daten und 200 Minuten Sprechzeit. Für 17,50 € erhält man das Paket Q STAR HUGE mit 1,5 GB und 500 Minuten Sprechzeit, also sogar noch mehr als in dem angegebenen Paket für 56,43 € (mehr als 3x so teuer !).

Sicherlich bei dem Q-Paket fehlen die SMS. Aber wer diese braucht, kann für 5,90 € das Paket Q SMS TO ALL hinzu buchen und fährt somit in Summe immer noch wesentlich günstiger als mit dem angegebenen 56,43 € Paket.

Hinzu kommt, dass beim Q-Paket Daten und Sprech-Minuten auch für Gespräche in die ganze EU, Australien und USA genutzt werden können (Nur Festnetz und Mobil, Keine Sonderrufnummern 0180 usw).

Wer sich zeitlich befristet in Deutschland oder anderswo in der EU aufhält, kann Daten und Minuten auf Grund der Roaming-Verordnung auch dort nutzen. Aber Achtung: Beim Aufladen des Guthabens über INTERNET gibt es reichlich Bonus-MB und Bonus-Minuten. Diese sind beim Roaming nicht nutzbar, sondern nur im Netz von WIND ("Q").

Ich habe nur noch eine (kostenlose) deutsche SIPGATE-Karte für ankommende Anrufe und nutze für abgehende Gespräche auch in Deutschland meine Q-Datenvolumen und Minuten. Sicherlich für die Angerufenen etwas verwirrend mir der GR-Nummer im Display, aber damit kann ich (und meine Angerufenen) leben. Und wem das nicht passt, der kann ja die abgehende Rufummer unterdrücken.
Zitieren
03.03.2019, 02:12:39, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.2019, 02:13:09 von diktionavti.)
#2
Danke für den neu angefangenen Thread. Das Thema mobile Datennutzung mit Priorität auf Vielsurfen hatten wir ja schonmal hier, allerdings unter nicht sinntragender Überschrift. Dort ging es wesentlich um das Angebot Vodafone International bzw. tazamobile, das derzeit wohl 5GB für 25 Tage für 8,50€ lautet.

Allerdings ist mir etwas deutlich besseres zu Ohren gekommen, das ich bisher noch nicht testen konnte. Und zwar: SimpleFi On the Go von Wind: 20 GB für 60 Tage für 18€. Um Erfahrungsberichte wäre ich dankbar. Ansonsten poste ich hier meine eigenen, sobald ich eben solche habe...
Zitieren
03.03.2019, 10:21:19, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.2019, 10:29:12 von diktionavti.)
#3
(02.03.2019, 07:58:13)Lothar schrieb: Auf Grund meiner Erfahrungen kann ich diesen Artikel nur als "Unsinn" bezeichnen.

Das stimmt wohl.

(02.03.2019, 07:58:13)Lothar schrieb: Bei "Q" (Tochter von und im Netz von WIND) kostet das Paket Q STAR gerade mal 8,50 €. Dieses beinhaltet 0,5 GB Daten und 200 Minuten Sprechzeit.

Bei solchen Mischpaketen oder reinen Minuten oder SMS-Gechichten muss man aber schon sagen, dass man auf dem Markt deutscher Anbieter preislich bessere Angebote findet. Da es ja keine Roaming-Gebühren mehr gibt und Fairuse-Policys in der Regel nur auf die großen Datenpakete Anwendung finden, fährt man damit preislich besser. Allerdings hat man dann eben auch keine griechische mobil-Nummer, um angerufen zu werden.

(02.03.2019, 07:58:13)Lothar schrieb: Hinzu kommt, dass beim Q-Paket Daten und Sprech-Minuten auch für Gespräche in die ganze EU, Australien und USA genutzt werden können (Nur Festnetz und Mobil, Keine Sonderrufnummern 0180 usw).

Dass auch Australien und USA inkludiert sind, ist schon was besonderes. Minuten-Pakete deutscher Anbieter, die in Deutschland nur in deutsche Netze gelten, werden aber im EU-Roaming auch zu EU-weiten Paketen.

Weitere Vorteile von Karten aus D sind:
  • Das aufgeladene Guthaben verfällt nicht.
  • In D wird generell weniger € pro Zeit Aufladung gefordert, um die Karte aktiv zu halten.
  • Einige Anbieter bieten dauerhaft kostenloses Internet in stark gedrosselter Geschwindigkeit, vulgo "Messenger-Option".

(02.03.2019, 07:58:13)Lothar schrieb: Ich habe nur noch eine (kostenlose) deutsche SIPGATE-Karte für ankommende Anrufe...

Diese Karten gibt es leider nur noch für Bestandskunden. Neukunden zahlen seit einigen Jahren für das gleiche Produkt 4,95€/Monat...
Zitieren
04.03.2019, 09:09:30, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland
#4
@diktionavti
Vielen Dank für Deine ausführlichen Ergänzungen.

Der Tarifdschungel auf dem Mobilfunk-Sektor wird immer undurchschaubarer. Und das Schlimmste: Wenn du hier etwas postest, ist es vielleicht schon wieder überholt bevor Du den "Antwort absenden"-Button gedrückt hast.

Für mich als Wenig-Telefonierer und Wenig-Surfer, der aber zwingend eine GR-Handy-Nummer braucht, ist das Q-Paket einfach wie maßgeschneidert. Man muss auch bedenken, eine GR-Handy-Nummer braucht man ja auch für Bank-Geschäfte (SMS-TAN) und einiges mehr.

Beim Q-STAR ist übrigens auch vorteilhaft, dass Du die Minuten und MBs in den nächsten Monat mitnehmen kannst wenn Du rechtzeitig nachlädst (ROLLOVER).

(03.03.2019, 10:21:19)diktionavti schrieb: Weitere Vorteile von Karten aus D sind:
  • Das aufgeladene Guthaben verfällt nicht.
  • In D wird generell weniger € pro Zeit Aufladung gefordert, um die Karte aktiv zu halten.
Ja, die 10€ für 2 Monate kann man schon als "UNVERSCHÄMT" bezeichnen. Da ich aber meistens monatlich 8,50€ für mein Q-STAR-Paket nutze, trifft es mich nicht direkt.

(03.03.2019, 10:21:19)diktionavti schrieb:
(02.03.2019, 07:58:13)Lothar schrieb: Ich habe nur noch eine (kostenlose) deutsche SIPGATE-Karte für ankommende Anrufe...

Diese Karten gibt es leider nur noch für Bestandskunden. Neukunden zahlen seit einigen Jahren für das gleiche Produkt 4,95€/Monat...
Ich gehöre noch zu den glücklichen Bestandskunden. Aber da gibt es auch noch eine Alternative: CONGSTAR Wie ich will. Das ist offiziell ein PrePaid-Tarif, es gibt ihn aber auch als 24-Monats-Laufzeitvertrag mit 0,00€ Grundgebühr. Dabeii entfällt das lästige Nachladen. Dass die keine Ortsnummer mitliefern, kann man heutzutage recht gut verschmerzen.
Zitieren
04.03.2019, 16:07:22, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland
#5
(04.03.2019, 09:09:30)Lothar schrieb: Aber da gibt es auch noch eine Alternative: CONGSTAR Wie ich will. Das ist offiziell ein PrePaid-Tarif, es gibt ihn aber auch als 24-Monats-Laufzeitvertrag mit 0,00€ Grundgebühr. Dabeii entfällt das lästige Nachladen.

Ah ok. Kannte bislang nur das originäre prepaid. Da muss man pro Kalenderjahr 5€ aufladen. Da im Supermarkt in D als Kleinstes nur 15€-Aufladekarten hängen, führt ein Umweg, um wirklich nur 5€ aufzuladen über die virtuelle Telefonkarte Comfort der Telekom. Vorteil bei Congstar ist dann zusätzlich die oben schon erwähnte, kostenlose Messenger-Option, die im Roaming in Griechenland letztlich auch noch besser läuft, als in D.

Die Simkarte, die am wenigsten gefüttert werden will (und aktuell auch noch vertrieben wird), ist derzeit aber meines Wissens die deutsche blau-Karte. Hier hält nur 1ct alle 6 Monate bei Zahlung per Überweisung die Karte am Leben.
Zitieren
18.03.2019, 17:12:20, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland
#6
Im Griechenland-Blog mokiert man sich unter der Überschrift Abzocke der Vodafone Griechenland darüber, dass VODAFONE die Prepaid Kunden so "unverschämt abzockt". So müsse "man mit Wirkung ab März 2019 seine Vodafone-Karte nunmehr spätestens nach 60 Tagen mit minimal 10 Euro „aufladen“"".

5 Euro im Monat ... Ist das Abzocke ? Jemand, der nur eine griechische Handy-Nummer benötigt, sieht das vermutlich so. Dass man dafür aber auch Minuten- und Datenpakete bekommt relativiert das aber doch.

Man scheint bei Griechenland-Blog aber nicht zu wissen, dass seit ein paar Monaten bei WIND und Q genau die gleichen Konditionen gelten. Gibt es eigentlich ein griechisches Kartellamt, das Preisabsprachen unter die Lupe nimmt ?
Zitieren
20.03.2019, 15:08:03, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland
#7
(04.03.2019, 09:09:30)Lothar schrieb: Aber da gibt es auch noch eine Alternative: CONGSTAR Wie ich will. Das ist offiziell ein PrePaid-Tarif, es gibt ihn aber auch als 24-Monats-Laufzeitvertrag mit 0,00€ Grundgebühr. Dabeii entfällt das lästige Nachladen.
Ich muss mich leider korrigieren. ES GIBT IHN NICHT MEHR !!! Scheinbar ist teltarif.de nicht ganz auf dem Laufenden.
Zitieren
09.12.2019, 08:18:51, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2019, 14:41:05 von Lothar.)
#8
(03.03.2019, 10:21:19)diktionavti schrieb: Diese Karten gibt es leider nur noch für Bestandskunden. Neukunden zahlen seit einigen Jahren für das gleiche Produkt 4,95€/Monat...
Ab sofort ist simquadrat wieder grundgebührenfrei. Und wer keine eSIM verarbeiten kann, erhält kostenlos auch eine SIM-Karte.

Aber Achtung: Dafür kostet für Neukunden die Ortsrufnummer jetzt 2,95€/Monat zusätzlich. Altkunden behalten sie kostenlos.
Zitieren
09.12.2019, 16:25:38, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland
#9
und, noch viel wichtiger, es gibt keine SIM karten mehr, nur noch die eSIM auf recht wenigen, und sehr teuren handys - damit is SIMQUADRAT fuer viele von uns OUT.

- https://www.appgefahren.de/sipgate-prepa...66393.html

einige zeitschriften berichten, es gebe fuer eine weile noch die alten (nano) SIM karten, andere behaupten, damit sei schluss. die SIPGATE hotline nimmt nur bestellungen von tarifen mit eSIM an. so wars heute - was morgen ist scheint dort niemand zu wissen.

gruesse - heinz -
Zitieren
09.12.2019, 18:03:34, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2019, 18:13:45 von Lothar.)
#10
(09.12.2019, 16:25:38)heinz57g schrieb: und, noch viel wichtiger, es gibt keine SIM karten mehr, nur noch die eSIM auf recht wenigen, und sehr teuren handys - damit is SIMQUADRAT fuer viele von uns OUT

TELTARIF schreibt:

Grundgebührfreier 9-Cent-Tarif wieder verfügbar
Für Interessenten, die eine physische SIM-Karte benö­tigen, ist diese weiterhin erhält­lich. Zusätz­liche Kosten fallen dafür nicht an.

Trotzdem, mein lieber Heinz, sind die bei weitem nicht mehr das, was sie mal waren. Und wir Uralt-Bestandskunden (ich bin quasi seit der ersten Stunde dabei) zahlen nichts, haben unsere Ortsnummer, halten eine SIM-Karte in Händen und können sogar unsere simquadrat-Nummer als VoIP-Nummer in der FRITZ!Box eintragen. Hoffen wir, dass es so noch ein wenig bleibt.
Zitieren
09.12.2019, 19:53:17, | RE: Mobildaten-Tarife in Griechenland (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2019, 19:58:43 von heinz57g.)
#11
genau, lothar, wir sollten uns gluecklich schaetzen. umsomehr aergert es mich, dass neukunden nun zu ganz anderen bedingungen und mit technischen begrenzungen anfangen muessen. und das ''weiterhin erhaeltlich'' wurde nur auf die massiven kundenproteste vor einigen tage wieder eingefuehrt, und kann von einen auf den anderen tag aufhoeren.

das ware noch zeiten, als kompetente chefs (Fred van Konings...) sich direkt um kunden gekuemmert haben, und anfragen persoenlich beantworteten. auch die unbequemen.

kann mich schon garnicht mehr an meinen anfang erninnern, 2004/05? inkl SIP UK und SIP A fuer ne weile?

gruesse - heinz -
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | GotoHellas | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation