Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
28.09.2018, 14:23:58, | Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2018, 14:33:36 von Julie.)
#1
Hallo in die Runde

Wie man im Griechenlandblog heute lesen konnte




In Griechenland sind Barabhebungen bei inländischen Finanzinstituten ab dem 01 Oktober 2018 wieder ohne Beschränkungen gestattet.
In Griechenland treten ab dem 01 Oktober 2018 weitere Lockerungen der mittlerweile seit über drei Jahren bestehenden Kapitalverkehrskontrollen in Kraft, womit unter anderem die Beschränkungen für Barabhebungen bei inländischen Finanz- und Kreditinstituten aufgehoben werden und der Transfer von Geldern ins Ausland .
Der entsprechende Beschluss des Finanzministers wurde am 27 September 2018, zur Veröffentlichung an den Regierungsanzeiger (FEK) geschickt, gemäß dem die Beschränkungen bei Barabhebungen und allgemein im Kapitalverkehr modifiziert werden, die mit dem wie geltenden Gesetzesdekret vom 18 Juli 2015 (FEK A‘ 84) bezüglich der Kapitalverkehrskontrollen etabliert wurden.

(Quelle: dikaiologitika.gr )


http://www.griechenland-blog.gr/2018/09/...f/2143036/
Zitieren
28.09.2018, 14:48:43, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2018, 14:55:09 von heinz57g.)
#2
danke julie, sinnvolle aktion. dafuer erheben nun aber ALLE banken eine gebuehr am automaten, ob GR oder auslaendische karte - schade. zwischen 2.00 und 4.50 EUR scheint alles moeglich zu sein.

gruesse - heinz
Zitieren
28.09.2018, 15:08:45, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2018, 15:20:44 von Julie.)
#3
Hallo heinz



Ist das schon amtlich  Sad (war laengere Zeit nicht in GR) ....wird das schon gemacht oder geht es auch am 1.10. los?
Wer hat denn evtl. schon Erfahrung damit? Ganz schoen happig, diese Summen...Also bei Barabhebung in Griechenland mit mit meiner deutschen Bankkarte...kostete mich bis jetzt bei 600 Euro...z.B. 6 Euro und bei 1000 Euro sogar 10 Euro und da habe ich es eingestellt.....das ist ja Wucher....obwohl es scheint auch auf die Bank anzukommen....denn Freunde, die ihr Konto in NL haben und in GR am Automaten Geld abhoben......hatten KEINE Gebuehren......wer sackt also da das Geld ein?? So wie es aussieht...die "auslaendische" Bank, scheint so!

Gruss Julie
Zitieren
28.09.2018, 16:42:48, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2018, 17:51:59 von heinz57g.)
#4
ist schon ne weile so, ca 2 monate. ich hatte auch ne NL und A karte, die nahezu immer (ganz sicher bei der GR NATIONAL und der ALPHA) gratis waren, bis 600 EUR pro tag. auch ne engliche VISA (aber in EUR) ging ohne gebuehr, wie auch die einer deutschen sparkasse. aber man musst sorgfaeltig suchen - damit is aber nun schluss. diese gebuehr wird zum glueck am automaten ausgewiesen, mit einer deutichen warnung - aber kassieren tuns die GR banken.

julie, aus einem anderen forum: '' ... tried 4 different cards at 6 different GR banks (are there any more?), all of them charged, between 2.00 (Greek National) and 3.50. it seems to be a flat fee, not a percentage. so for those who were used to and needed it, no way out ... ''.

diskutiert wird uebrigens oft auch, ob GR nicht versucht, ganz von cash wegzukommen, so wie etwa schweden. offiziell sagt man nichts, hinter dem ruecken der bevoelkerung arbeitete man jedoch darauf hin. im prinzip muss schon jeder baecker, jeder friseur usw usf kreditkarten annehmen. mit allen implikationen.

gruesse - heinz -
Zitieren
28.09.2018, 18:09:38, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#5
Hallo zusammen,

meine Tochter aus Deutschland war den ganzen August in Griechenland und sie hat oft mit ihrer deutschen Karte Geld abgehoben ohne eine Cent Gebühren. Und ich zahle auch mit meiner Piräusbank-Karte nichts, wenn ich Geld abhebe.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
28.09.2018, 20:08:45, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2018, 20:09:36 von heinz57g.)
#6
juergen, am 22aug hab ichs auch noch, am 29. (gleiche bank) kam ne meldung ueber 2.00 EUR. die umstellung scheint graduell zu laufen, aber anfang august war ueberall schluss. versuchs halt nochmal, wenn du bei der warnung abbrichts, kostets ja nichts. aber sicher werden hier auch paar andere bald ne meldung machen.

bei den meisten banken ist die warnung sehr deutlich, bei einigen automaten aber nicht. aber vorhanden ist sie immer. die PIRAEUS zusammen mit der GR NATIONAL war uebrigens einer der letzten, die umgestellt haben.

wir (familie plus angestellte) heben im monat sicher 8-10 mal ab, da laeppert es sich zusammen.

- https://news.gtp.gr/2018/08/29/greek-ban...-fee-atms/

gruesse - heinz
Zitieren
29.09.2018, 08:00:59, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2018, 08:03:41 von Kobold.)
#7
Hallo Heinz,

ich habe keine deutsche Karte und kann es deshalb nicht versuchen. Du hattes aber geschrieben, dass es auch bei der griechischen Karte was kostet und das kann ich nicht bestätigen (4 Barabhebungen im September, 0 € Gebüren!). Ich hebe natürlich nur an Automaten der Piräusbank ab, weil an fremden Automaten kostet es schon immer was.

Gruß

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
29.09.2018, 09:45:33, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#8
du hast natuerlich recht, einige (aber nicht alle) GR banken verlangen mit eigener karte am eigenen automaten noch nichts - aber ich vermute das wird sich auch schon bald aendern. leider.

gruesse, und ein schoenes wochenende - heinz
Zitieren
29.09.2018, 14:56:38, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2018, 14:59:48 von Julie.)
#9
(28.09.2018, 18:09:38)Kobold schrieb: Hallo zusammen,

meine Tochter aus Deutschland war den ganzen August in Griechenland und sie hat oft mit ihrer deutschen Karte Geld abgehoben ohne eine Cent Gebühren. Und ich zahle auch mit meiner Piräusbank-Karte nichts, wenn ich Geld abhebe.

Viele Grüße

Jürgen

Hallo Juergen,  Biggrin

ich muss ein wenig klarer ausfuehren....also mir wurden die Gebuehren mit meiner deutschen Bankkarte hier in Griechenland im letzten Jahr auf meinem deutschen Bankkonto in HH 6 und 10 Euro belastet und ich habe den "Wahnsinn" nicht weiter mitgemacht.(die Haspa macht es auch, hat man mir erzaehlt)....eine Ueberweisung von meinem deutschen Konto nach unserem griechischen Konto kostet mich bei der griechischen Bank Eurobank 3 Euro und Piraeus Bank nimmt 4 Euro (Standard) ist wesentlich billiger ....
und bei der naechsten Barabhebung hier in Griechenland werde ich mal Augen auf halten.......ich gehe aber auch nur zu einem Automaten meiner Haus- Bank  Biggrin
Gruss Julie
Zitieren
29.09.2018, 18:11:34, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#10
Hallo Julie,

für Überweisungen aus Deutschland, auch für meine Rente, kassiert die Piraeus 4 € Gebüren. Meine Tochter hat, glaube ich, eine Visa-Debitkarte von der DIBA. Da fallen für Barabhebungen weltweit keine Gebüren an.

Ich hebe normalerweise sehr selten Geld ab, weil ich alles was geht, online mache - mittlerweile schon seit anfang der 90er Jahre (mit BTX), ohne auch nur ein einziges Problem! Nur für den Laiki oder Taverne/Cafe brauche ich Barggeld.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
30.09.2018, 07:31:33, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#11
Hallo zusammen, ich bin seit ein paar Tagen endlich auch wieder in Griechenland.
Ich habe letzte Woche 1000 € mit der DiBa- Karte abgeholt, um unsere Handwerker zu bezahlen.
Es hat 3€ bei der Piraeus-Bank gekostet.
Ich habe noch eine Postsparkarte, also Sparbuch, mit der ist das Abholen auch kostenlos. Weiß jemand ob die griechische Post dafür auch Gebühren verlangt? Am Bankautomat würden ja wieder Gebühren anfallen.
Liebe Grüße Sabine
P.S. Wohin ist eigentlich die Sonne abgehauen?
Zitieren
30.09.2018, 09:15:16, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#12
Hallo Sabine,

wie sind Dir denn die 3€ berechnet worden? Der Automat kann die ja nicht von dem Auszahlbetrag abziehen, er müsste Dir dann Münzen ausspucken.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
30.09.2018, 09:23:09, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#13
ja, mit der DIBA karte zahlen wir auch seit anfang september. 3 EUR bei der PIRAEUS, 3.50 bei der ALPHA, und 2.00 bei der NATIONAL (i-bank). der betrag wird auf die abrechnung aufgeschlagen, du erhaelts also zb die eingegebenen 600, abgebucht werden 602.

gruesse - heinz -
Zitieren
30.09.2018, 09:37:10, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#14
Da habe ich dazu auf der Diba-Seite gefunden:

*******
Nutzen Sie Ihre ING-DiBa VISA Card

Kreditkarte oder girocard? Das sollten Sie vor allem davon abhängig machen, ob bzw. welche Gebühren für die Nutzung fällig werden. Mit der ING-DiBa VISA Card heben Sie zum Beispiel €uroweit an allen Geldautomaten mit VISA Zeichen gebührenfrei ab. Bei Umsätzen in Fremdwährung fällt lediglich eine Wechselkursgebühr von 1,75% an.
*******

Die VISA Card ist kostenlos.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
30.09.2018, 10:06:32, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2018, 10:29:33 von heinz57g.)
#15
.
.. >> Mit der ING-DiBa VISA Card heben Sie zum Beispiel €uroweit an allen Geldautomaten mit VISA Zeichen gebührenfrei ab

die DIBA erklaert das nun (nach vielen beschwerden) so: ''WIR berechnen keine gebuehren. aber wir haben auch keinen einfluss darauf, was fremde banken aufschlagen, dies reichen wir nur weiter'' - und fast woertlich genau so reden sich alle anderen banken raus.

dieser markt ist seit mitte des jahren in aufruhr, hoffe das legt sich und wird transparenter und klarer. gebuehrenfrei wird es sicher niemehr werden. es gibt noch banken, die die fremdgebuehren erstatten (zb DKB), aber dies muss man jedesmal getrennt beantragen. das liegt auch daran, dass die D bank ja garnicht sieht dass da eine gebuehr angefallen ist - sie sieht nur ein abbuchung ueber 602 EUR.

.. >> Die VISA Card ist kostenlos

stimmt auch, aber leider nur fuer die wenigen von uns hier die einen festen wohnsitz, einen gehaltseingang, und einen hohen SCHUFA score in D (oder A) haben. und ein Videoident oder Postident verfahren durchziehen koennen. alle anderen brauchen nicht mal anfragen.

gruesse - heinz -
Zitieren
30.09.2018, 10:22:45, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2018, 10:26:58 von Julie.)
#16
Hallo in die Runde Biggrin

ja heinz...Du hast da soooo recht

das sind halt die Banken ...mir hat meine Hamburger Bank auch gesagt...als ich mich beschwerte...sie koennten ja nichts dafuer was die griechischen Banken fuer Gebuehren verlangen, darauf haetten sie keinen Einfluss.....diese "Unschuld" nehme ich denen aber nicht ab.......denn ich glaube die Banken allgemein, wo auch, sehen schon zu , wie sie ihre angeblich kostenfreien Konten aufbessern...man schlaegt nur einen anderen Weg ein und jeder schiebt es auf die andere Bank......ist doch auch so schoen bequem..... Angry und wenn es die griechischen Banken in meinem Falle waren, warum hat meine Freundin aus den NL die mit mir am gleichen Tag Geld von der griechischen Bank mit ihrer Karte aus NL  nicht einen Cent Gebuehren gehabt....irgendwie kommt meine Logik da nicht ganz mit.....aber muss ich wohl auch nicht Sad

Uebrigens die Sonne versucht im Moment ihr bestes zwischen den vielen Wolken am Himmel heraus zu kommen.......das ist schon mal positiv
allen noch einen schoenen Sonntag!

Gruss Julie
Zitieren
30.09.2018, 10:27:23, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2018, 10:29:22 von Kobold.)
#17
Also ich muss mich noch mal korrigieren. Habe eben ausführlich mit meiner Tochter gesprochen. Bei denen sind schon Gebühren beim Abheben in Griechenland entstanden. Darauf hin hat mein Schwiegersohn die Diba angeschrieben und die haben ihm geantwortet, dass das wieder gutgeschrieben wird. Und es war dann wohl auch so, es sind keine weiteren Gebühren für Abhebungen bei verschiedenen Geldautomaten in Griechenland mehr berechnet worden.

So, das ist mein aktueller Wissensstand.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
30.09.2018, 10:31:32, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#18
(30.09.2018, 07:31:33)sabinesteiner schrieb: Hallo zusammen, ich bin seit ein paar Tagen endlich auch wieder in Griechenland.
Ich habe letzte Woche 1000 € mit der DiBa- Karte abgeholt, um unsere Handwerker zu bezahlen.
Es hat 3€ bei der Piraeus-Bank gekostet.
Ich habe noch eine Postsparkarte, also Sparbuch, mit der ist das Abholen auch kostenlos. Weiß jemand ob die griechische Post dafür auch Gebühren verlangt? Am Bankautomat würden ja wieder Gebühren anfallen.
Liebe Grüße Sabine
P.S. Wohin ist eigentlich die Sonne abgehauen?

Hallo Sabine

mal ganz dumm gefragt.....war das nicht die Postbank? Dort habe ich auch ein Sparbuch....nur ist die Postbank von der Eurobank geschluckt worden...reden wir vielleicht von 2 verschiedenen paar Schuhen ?

Gruss Julie
Zitieren
30.09.2018, 16:02:16, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#19
Die 3 € werden wahrscheinlich erst auf meinem Konto sichtbar, ausgezahlt bekommen habe ich den vollen Betrag.
Zum “Postsparbuch“:
Ich hatte früher immer das Buch dabei und später die entsprechende Karte. Ich glaube es waren 10 Abhebungen im Jahr gebührenfrei vom Guthaben.
Da ich die Karte mindestens 10 Jahre nicht benutzt habe weiß ich nicht wie es heute aussieht. Das muss ich dann zu Hause mal recherchieren.
LG Sabine
Zitieren
30.09.2018, 16:56:51, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#20
Hallo Sabine,

meinst Du die Postbank in Deutschland? Ich habe da auch ein Basis-Konto und ein Sparkonto. Mit der Postbank-Sparcard kann man mittlerweile nur noch 4 x im Jahr im Ausland kostenlos Geld abheben.

Viele Grüße

Jürgen

"Der Kluge gibt so lange nach, bis er der Dumme ist."
Walter Kempowski
Zitieren
30.09.2018, 19:33:45, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#21
wollte auch grad fragen welche postbank hier denn gemeint ist - die gibts in vielen laendern. uebrigens bis vor ca 5 jahren auch in GR, dann in die PIRAEUS einverleibt. nicht sicher, kann auch pleite gegangen sein und nur der kundestamm wurde uebernommen. auch ich hab noch irgendwo ein altes TT-sparbuch, das sogar von drachmen auf EURO umgestellt wurde. da auch dann nur noch 11.60 drauf waren, behalt ichs als souvenir - wenn ichs denn mal finde.

gruesse - heinz -
Zitieren
30.09.2018, 21:09:24, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2018, 21:10:41 von Julie.)
#22
(30.09.2018, 19:33:45)heinz57g schrieb: wollte auch grad fragen welche postbank hier denn gemeint ist - die gibts in vielen laendern. uebrigens bis vor ca 5 jahren auch in GR, dann in die PIRAEUS einverleibt. nicht sicher, .....

gruesse        - heinz -
Hallo heinz  Biggrin 
da ich selbst ein Konto bei frueheren Postbank GR habe........weiss ich, dass die Eurobank die Postbank uebernommen hat......die Piraeus Bank hat sich u.a. die Agrotiki (ATE) Bank einverleibt Smile 

das nur als Info.....

Gruss Julie
Zitieren
01.10.2018, 06:38:54, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#23
Ja, ich meinte die Postbank in Deutschland.
Kaum nutzt man 10 Jahre ein Konto nicht, da ist alles anders ;-)))

Genießt den Tag

Sabine
Zitieren
01.10.2018, 08:24:43, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf
#24
Ich bin bei der Alpha. Am Freitag habe ich dort am Automaten Geld von meinem deutschen Konto geholt, wie seit Jahren. Dafür berechnet mir die Alpha nichts. Meine deutsche Bank nimmt dafür knapp 6 €. Wenn ich Geld von meinem deutschen Konto an die Alpha überweise nimmt die Alpha seit Jahren 3€. Wenn ich meine griechischen Versicherungsbeiträge von meinem Alpha-Bank-Konto an eine griechische Bank überweise nimmt Alpha 3€.
Zitieren
01.10.2018, 09:13:14, | RE: Griechenland hebt Limit für Barabhebungen auf (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.2018, 19:37:52 von heinz57g.)
#25
pelops, interresant. welche karte hast du dazu benutzt? und wie siehts du am schlussendlichen auszug (oder online) wer die 6 EUR wirklich berechnet hat? auf den meisten meiner auszuegen steht nur der gesamtbetrag, also zb 602, ohne aufchluesselung wo die 2 herkommen. deine 6 klingen sehr hoch, kann es 2x3 GR/D sein?

gruesse - heinz -
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | GotoHellas | Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation